Hygimat – Revolutionäre Anti-Ermüdungsmatte für das Gesundheitswesen

Hygimat Anti Ermüdungsmatte für das Gesundheitswesen (PresseBox) ( Korschenbroich (Kleinenbroich), )
Seit einigen Jahren schon rufen Experten aus dem Gesundheitswesen und der Arbeitssicherheit dazu auf, den negativen Folgen von langem Stehen am Arbeitsplatz vorzubeugen.  

Das Arbeiten in einer statischen Position und besonders langes Stehen eine der Hauptursachen für viele arbeitsbedingte Krankheitsbilder, wie Rückenschmerzen und Durchblutungsstörungen sind, ist mittlerweile unumstritten.  

Mediziner und Sicherheitsexperten warnen Offizielle Studien von Krankenkassen zeigen, das Rückenschmerzen die Hauptursache für Krankmeldungen in 2018 waren und auch für 2019 ist hier keine Änderung zu erwarten.  

45% aller Angestellten klagen über eine ermüdende Haltung bei der Arbeit.   Diese Fakten verursachen jährlich Schäden in Milliardenhöhe für die deutsche Wirtschaft.  

Aber was ist mit den Angestellten im Gesundheitswesen? Leider scheint es so zu sein, wie in dem alten Sprichwort, dass der Schuster oft die schlechtesten Schuhe trägt. Gerade im Gesundheitswesen sind die Mitarbeiter oft langen Stehphasen ausgesetzt und die Probleme die Erkrankungen des Muskel-Skelett-Apparates verursachen, schwächen das System.  

Einer der Gründe warum ausgerechnet das Gesundheitswesen hier nicht eine Vorreiterrolle eingenommen hat ist, dass die Ansprüche an Hygiene und Reinigung mit vielen traditionellen Anto-Ermüdungsmatten nicht zu erfüllen sind.   Eine Matte die dies ändert   Nun hat COBA Europe aber die Hygimat vorgestellt, eine neue, revolutionäre ergonomische Arbeitsplatzmatte für das Gesundheitswesen, die Lebensmittelindustrie und alle Bereiche, in denen es hohe Hygiene ankommt, vor.   Neues Material für außergewöhnliche Eigenschaften  Die Hygimat wird aus einen gänzlich neu entwickeltem gummierten Gelschaum gefertigt.  

Gummierter Gelschaum ist ein völlig neuartiges Material, das für komfortables und dämpfendes Stehgefühl auf Arbeitsplatzmatten entwickelt wurde.  

Anti-Ermüdungsmatte mit geschlossener Zellstruktur Durch den einzigartigen und patentierten Herstellungsprozess wird das Material zu einer "geschlossenzelligen" Struktur aufgeschäumt und weist eine weiche Oberschicht und eine dichte Unterschicht auf. Die geschlossene Zellstruktur das Eindringen von Flüssigkeiten und Schmutzpartikeln in das Material der Arbeitsplatzmatte.  

Antibakterielle ergonomische Arbeitsplatzmatte Im Herstellungsprozess werden dem Material antibakterielle und schimmelresistente Eigenschaften verliehen. Dieses Verfahren macht die Anti-Ermüdungsmatte besonders für das Gesundheitswesen, Lebensmittelverarbeitung, Pflegeberufe, Sportmedizin und viele andere Bereiche, in denen aus auf eine Einhaltung hoher Hygienestandards ankommt, geeignet.  

Einfache Handhabung und Reinigung Trotz der robusten und hochwertigen Eigenschaften der Anti-Ermüdungsmatte ist sie erstaunlich leicht. Dies ermöglicht die Matte einfach auf dem Boden aufzubringen und in der Position zu verändern. Die Reinigung der Arbeitsplatzmatte ist ebenso einfach, da sie gängigen Reinigungsmitteln gegenüber resistent ist und auch dampfsterilisiert werden kann.  

Rutschhemmung und Brandschutz getestet Die Hygimat ist mit einer Rutschhemmung R11 nach DIN 51130 getestet und die abgeflachten Kanten beugen Stolperunfällen vor. Das Brandverhalten wurde nach BS EN 13501 mit der Klasse Dfl – s1 getestet.  

Mehr Informationen und Produktmuster   COBA Europe stellt auf der Homepage weitere Informationen zu diesem neuen Produkt zur Verfügung. Die Experten des Unternehmens stehen auch gern für eine Vor-Ort-Beratung zur Verfügung und es können kostenlose Muster angefordert werden.  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.