KJK Management GmbH steigt bei Medizingerätehersteller ein

Beteiligung des Familienunternehmens an der PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN AG

Dr. Jens Reinhold, Walter Reinhold und Karl-J. Kraus (v.l.n.r.), zukünftiger Vorsitzender des Beirats, kurz nach der Vertragsunterzeichnung. (PresseBox) ( Berlin/Schnaittach, )
Die KJK Management und Beteiligungsgesellschaft GmbH (Berlin) beteiligt sich maßgeblich an der PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN AG, einem weltweit bedeutenden Hersteller von Spitzenprodukten für innovative physikalische Therapien und biomechanische Diagnostik- und Therapiesysteme. Die beiden Familienunternehmen streben eine langfristige Zusammenarbeit an. Ziel des Investments in Höhe eines mittleren einstelligen Millionenbetrags ist der Anschub des weltweiten Wachstums im attraktiven Markt der Medizintechnikgeräte.

Die bisherigen Gesellschafter bleiben weiterhin mit einem Anteil am Unternehmen beteiligt. Des Weiteren hält das Management der PHYSIOMED AG eine Beteiligung.

Verstärkter Aufbau des Vertriebs und der Zulassungsaktivitäten

„Die Kapitalerhöhung sehen wir als Basis für die nationale und internationale Expansion in einem hochspannenden Markt“, erklärt Karl-J. Kraus, Geschäftsführender Gesellschafter der KJK Management und Beteiligungsgesellschaft GmbH, ehemaliger Deutschland-Chef von Roland Berger Strategy Consultants und langjähriges Aufsichtsrats- und Beiratsmitglied in mehreren Unternehmen. „Dabei hat die Ausweitung der Unternehmensaktivitäten in den Märkten für uns zunächst oberste Priorität.“ Dazu wurde die Geschäftsleitung erweitert und in die Digitalisierung der Produkte soll weiter investiert werden.

Daneben sollen die weltweiten Zulassungen der Produkte forciert werden. „Aufgrund der neuen EU-Zulassungsregularien mit extrem hohen Anforderungen ist der Medizintechnikmarkt derzeit starken Veränderungen unterworfen“, erklärt Kraus. „Den Anforderungen werden wir verstärkt entgegentreten, um mit unseren Produkten weiterhin starke Präsenz zu zeigen.“

Export patentierter Therapieverfahren in über 70 Länder

Die vor rund 40 Jahren in Deutschland von Walter Reinhold übernommene PHYSIOMED AG vertreibt ihre Produkte in über 70 Ländern, wo sie in Physiotherapie- und Orthopädiepraxen, in Rehabilitationseinrichtungen, Hochleistungssport-Zentren sowie in Kliniken zum Einsatz kommen. Weltweit sind nach Unternehmensangaben rund 135.000 der vom Unternehmen entwickelten Therapiesysteme im Einsatz – vom kleinen Heimgerät zur Behandlung bei Kniearthrose bis hin zu high-end biomechanischen Großgeräten.

Ein Beispiel der Produktpalette ist die weltweit einzige Kombination von Hochfrequenz-Diathermie und Extensionstherapie in einer innovativen Extensionsliege. Darüber hinaus ist die PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN AG der weltweit einzige Hersteller von Geräten für Tiefenoszillation, einem patentierten Therapieverfahren mit mehr als 49 Anwendungsgebieten. Neben der Herstellung von Produkten kümmert sich das Unternehmen auch um die Komplettausstattung von Reha-Zentren und Sporteinrichtungen. So wurde in Berlin mit der Reha-Life - eine 100% Tochter -  ein Zentrum mit über 1000qm vor kurzem eröffnet.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass zwei Familienunternehmen nun gemeinsam den Weg der Expansion beschreiten“, erklärt Salim Abu-Abed, CEO der PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN AG. „Zusammen werden wir weltweit verstärkt dafür sorgen, innovative Therapiegeräte mit hoher Qualität Made in Germany zu entwickeln, die den Patienten optimal helfen und Schmerzen lindern. Wir sind gut gerüstet für die Zukunft!“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.