Branchenführer Brennstoffzellen des VDMA – die industrielle Produktion startet

Wasserstoff wird mit großer Wahrscheinlichkeit eine entscheidende Rolle spielen bei der Erreichung der Klimaziele 2030 und 2050. Der VDMA als wichtiger Industrieverband in Deutschland möchte eine Führungsrolle bei dieser Transformation übernehmen.

Bildnachweis: H2-Verbrennungsmotor für emissionsfreien umweltfreundlichen Transport © audioundwerbung - stock.adobe.com
(PresseBox) ( Frankenthal, )
Dazu hat die Arbeitsgemeinschaft einen Branchenführer gestartet, in den sich Interessierte aus dem Bereich der Brennstoffzellen-Fertigung (Forschung) eintragen können.

Wasserstoff als Energieträger ist nahezu unbegrenzt skalierbar, transportabel und lagerbar. Damit erfüllen er alle Voraussetzungen, die fluktuierende Energieerzeugung regenerativer Quellen auszugleichen. Obwohl die für die Wasserstoff-Gesellschaft notwendigen Grundlagen bereits lange bekannt sind, ist die groß-industrielle Umsetzung gerade erst am Anfang. Der VDMA hat frühzeitig erkannt, dass die Wasserstofftechnik eine Chance für die gesamte deutsche Industrie ist. Die aktive Begleitung des Wandels von einer fossilen Energieerzeugung zu einer klimaneutralen Gesellschaft wird Tausende neuer Arbeitsplätze schaffen und ganz neue Geschäftsmodelle ermöglichen.

In der Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzellen des Verbands der Deutschen Maschinen- und Anlagenbauer haben die Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette die Möglichkeit, Marktbarrieren abzubauen, Interessen zu bündeln und neue technische Lösungen zu entwickeln -  denn erst die Economy of Scale wird Wasserstoff endgültig zum Durchbruch verhelfen.

Branchenführer Brennstoffzellen-Fertigung

Um diese Interessens- und Kooperationsgemeinschaft zu stärken hat die Arbeitsgruppe Brennstoffzellen unter Herrn Gerd Krieger einen ständig aktualisierten Branchenführer aufgebaut. Der Branchenführer kann unter https://bz.vdma.org/ abgerufen werden.

Jedes Unternehmen, dass im Bereich der Brennstoffzellen-Technik tätig ist, kann sich dort freiwillig und kostenlos eintragen. Eine genauere Beschreibung ist hier zu finden (https://bz.vdma.org/viewer/-/v2article/render/63055064).

Die CMC Klebetechnik als Lieferant der Subgasket-Folie zur automatisierten, kostengünstigen MEA-Fertigung ist bereits eingetragen. Wann tragen Sie sich ein?
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.