Blei-Klebeband 2.0 für Galvanik-Betriebe

Im Frühjahr 2015 stellte die Spezial-Klebebandfirma CMC Klebetechnik aus Frankenthal ein neues Bleiklebeband für Galvaniseure vor. Es dient zum Maskieren von Bauteilen bei der galvanischen Oberflächenveredelung.

Bleiklebefolie zum Maskieren während des Galvanisierens (PresseBox) ( Frankenthal, )
Mithilfe der Erfahrungen mehreren Kunden und durch interne Optimierungen konnte nun eine neue Premium-Version entwickelt werden. Für eine vereinfachte Handhabung im täglichen Gebrauch wurde die Schutzabdeckung des Klebers modifiziert. Auch wurde die Verankerung des Klebers auf der Bleifolie erheblich verbessert, was unerwünschte Kleberablösungen beim Entfernen der Bleimaske vermeidet.

Die wichtigste Entwicklung war jedoch der Einsatz einer dünneren Folie. Die nun nur noch 0,125 mm starke Bleifolie (CMC 15015) ist dadurch noch leichter zu verarbeiten, wenn es um komplizierte Geometrien geht. Sie ist gut dehnbar und lässt sich gut an "unebene" Oberflächen anlegen. Ein angenehmer Nebeneffekt für die Kunden ist der verringerte Quadratmeterpreis und natürlich die geringer Menge an Bleiabfall.

Bleiklebefolien von CMC Klebetechnik sind zusammen mit Anwendern speziell für die Anforderungen von Galvanik-Betrieben entwickelt worden. Ob als Rolle oder Stanzteil sind sie immer die richtige Lösung, wenn es um eine zuverlässige Abdeckung geht, die rückstandsfrei wieder entfernt werden kann. Mehr Informationen finden Sie hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.