PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 184504 (Cluster Mikrosystemtechnik)
  • Cluster Mikrosystemtechnik
  • Am Lurzenhof 1
  • 84036 Landshut
  • http://www.cluster-mst.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Stachel
  • +49 (941) 630916-20

Sensorik Summerschool startet mit neuem Programm in die 3. Auflage

Anmeldung ab sofort für Studenten und Firmenvertreter möglich

(PresseBox) (Regensburg, ) Die bereits 3. Sensorik Summerschool findet vom 21. bis 26. September 2008 an der Hochschule Regensburg statt. Organisator der Fort- und Weiterbildungsveranstaltung ist die Strategische Partnerschaft Sensorik e.V. als bayerische Clusterplattform für den Bereich Sensorik in Zusammenarbeit mit der Hochschule Re-gensburg. Die Teilnehmer erwartet bei der sechstägigen Veranstaltung ein erneuertes Programm, unter anderem mit Firmenbesuchen bei OSRAM Semiconductors in Regensburg sowie bei der EADS Deutschland in Ottobrunn bei München. Neben zahlreichen forschungsintensiven Regensburger Unternehmen, beteiligen sich bei der dies-jährigen Sensorik Summerschool zahlreiche ausgewiesene Sensorik-Spezialisten aus der Industrie sowie der bayerischen Universitäten und Hochschulen.

Dazu zählen zum Beispiel die beiden Bio-Sensorik-Spezialisten, Dr. Heike Barlag von Siemens Corporate Technology in Erlangen und Dr. Michael Schäferling von der Regensburger Universität. Aber auch die innovativen Regensburger Unternehmen mit ihren Sensorik-Schwerpunkten, wie zum Beispiel Dallmeier electronic oder die Maschinenfabrik Reinhausen, tragen mit ihren weltweit führenden Produkten und Technologien zu den Lehrveranstaltungen bei.

Die Sensorik Summerschool vermittelt die wichtigsten Grundlagen der Sensorik, anwendungsorientiert und praxisnah. Sie gewährt Studierenden höherer Semester, Studienabgängern der Ingenieurs- und Naturwissenschaften sowie Berufserfahrenen einen tieferen Einblick in die interdisziplinären Zusammenhänge moderner Sensorsysteme.

Neben Vorlesungen und experimentellem Arbeiten an der Hochschule stehen Firmenbesuche und ein Erfahrungsaustausch mit Sensorikfachleuten aus der Industrie im Vordergrund. Die Sensorik Summerschool bietet die Möglichkeit, sich zum Berufseinstieg oder auch zur Vertiefung nach dem Studium spezifisches Know-How in der Sensorik anzueignen sowie Einblicke in die Entwicklungsarbeit innovativer Unternehmen zu gewinnen. Außerdem ist die Sensorik Summerschool eine ideale Möglichkeit für Berufseinsteiger, den Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern in der Sensorikbranche herzustellen.

Termin: 21. bis 26. September 2008

Veranstalter: Strategische Partnerschaft Sensorik e.V.
Hochschule Regensburg

Ort: Hochschule Regensburg

Anmeldung: Hochschule Regensburg
Elke Steinberger
mailto: elke.steinberger@iafw.fh-regensburg.de

Kosten: Studierende:95 Euro
Mitglieder Cluster Sensorik: 250 Euro
alle weiteren Teilnehmer: 350 Euro

Cluster Mikrosystemtechnik

Die Strategische Partnerschaft Sensorik e.V. (SPS) bildet für den Bereich Sensorik im Rahmen der Clusteroffensive „Allianz Bayern Innovativ“ des Freistaates Bayern das Netzwerk und die Plattform zur Sensorforschung und -entwicklung. Dabei soll das Sensorik-Netzwerk mit seinen über 30 Partnern aus der Industrie und Wissenschaft die Unternehmensvernetzung, Innovationsförderung und Kompetenzbildung vorantreiben. Zu fördern ist dabei in gemeinschaftlichen Projekten – sowohl bei den Grundlagen, als auch bei den Applikationen – die optimale Nutzung der in Bayern verteilten Ressourcen. Partner im bayerischen Sensorik-Cluster wird man durch eine Mitgliedschaft in der SPS.

Das zentrale Ziel des Technologie-Netzwerkes ist es, die Marktchancen bayerischer Sensorik Unternehmen, die allesamt in der Entwicklung, in der Produktion, im Vertrieb oder in der Anwendung von Sensoren aktiv sind, zu erhöhen. Zur Realisierung dieser Ziele intensiviert die SPS die Initiierung von Kooperationsvereinbarungen bzw. Verbundprojekten auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Darüber hinaus treibt das Sensorik-Netzwerk den Ausbau der Forschungskapazitäten an bayerischen Hochschulen voran und fördert den Erfahrungsaustausch zur strategischen Zusammenarbeit zwischen der Großindustrie, KMUs und den Hochschulen. Neben der Organisation von Workshops, technischen Foren, Konferenzen und Veröffentlichungen ist das erklärte Ziel, Kooperationen zu stimulieren.