Vereinigte Arabische Emirate: Zahl der Christen steigt

(PresseBox) ( Heilbronn, )
Aktuellen Meldungen zufolge werden immer mehr Christen aus Arbeitsgründen in den arabischen Emiraten ansässig. Vor allem die Zahl der Katholiken steigt konstant. Rund 1,3 Millionen Gläubige leben mittlerweile in den arabischen Golfstaaten.

Die Katholiken werden von 45 Priestern betreut. Bischof von Arabien ist der Schweizer Kapuziner Paul Hinder. Dieses Amt ist groß und anspruchsvoll, Bischof Hinder ist Oberhaupt des weltweit größten Bistums. Religionsfreiheit im üblichen Sinne gebe es in diesen Landen nicht, so Hinder. Allerdings herrsche eine sog. „begrenzte Kultusfreiheit“. Diese begrenzte Kultusfreiheit besagt, dass die Christen des Landes in einem bestimmten und strikt festgelegten Gebiet ihre Gottesdienste feiern dürfen.

Besonders von den Gottesdiensten in Abu Dhabi ist Paul Hinder begeistert: An den Wochenenden ist die dortige Kathedrale zu Zeiten des Gottesdienstes bis auf den letzten Platz belegt. Das Gotteshaus kann rund 1.200 Gläubige aufnehmen. An den hohen Feiertagen der Christenheit ist es üblich, dass unglaubliche 20.000 - 30.000 Menschen an den Gottesdiensten teilnehmen.

Weitere Informationen sind unter www.halloabudhabi.de zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.