Abu Dhabi: Öko-Energien im Wüstenland

(PresseBox) ( Heilbronn, )
Abu Dhabis Kronprinz Scheich Mohammed bin Zayed al-Nahayan ist für seine ehrgeizigen Ziele bekannt. Auf dem Weltgipfel für Zukunftsenergien verkündete Scheich Mohammed nun, dass er ein weiteres Ziel für Abu Dhabi definiert habe:

Er möchte, dass sein Land den Ausstoß der Treibhausgase drastisch verringert und mehr in sog. Öko-Energien investiert. Zudem will der Scheich das weltgrößte Wasserstoffkraftwerk bauen lassen.
Alles in allem sollen sich die löblichen Umweltprojekte des Kronprinzen auf 15 Milliarden Dollar belaufen.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben pro Kopf einen höheren Treibgasausstoß, als die USA. Das arabische Land liegt nach Katar und Kuwait in Sachen „höchster Treibhausausstoß weltweit“ auf dem dritten rumlosen Platz.

Weitere Informationen sind unter www.halloabudhabi.de zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.