Cross-Site-Scripting-Schwachstelle in F5 BIG-IP Application Security Manager

(PresseBox) ( Heilbronn, )
cirosec, der Spezialist im IT-Sicherheitsbereich, warnt vor einer Schwachstelle in der Web Application Firewall "BIG-IP Application Security Manager" von F5.

Berater der cirosec GmbH haben im Mai 2011 im Rahmen ihrer Research-Tätigkeit eine Cross-Site-Scripting-Schwachstelle im F5 BIG-IP Application Security Manager gefunden und an F5 gemeldet.

Die Web Application Firewall (WAF) von F5 soll eigentlich verhindern, dass Schwachstellen in Web-Applikationen ausgenutzt werden können. Im vorliegenden Fall wird jedoch eine sichere Webseite durch die vorgeschaltete WAF verwundbar. Das Einbringen und Ausführen von bösartigem Code ist möglich und findet vor Verarbeitung der Web-Application-Firewall-Regeln statt. Betroffen von der Schwachstelle sind die Versionen 10.1.0 bis zur aktuellen Version 10.2.2. Ein Hotfix ist laut Hersteller in Arbeit.

Die Schwachstelle beruht auf einem Fehler im Web Scraping Detection Feature bei der Verarbeitung bestimmter Parameter. Sie ermöglicht es einem Angreifer, JavaScript-Code im Browser des Webseiten-Besuchers auszuführen. Dadurch können Login- oder Session-Informationen gestohlen, Tastatureingaben innerhalb des Browser mitgeschnitten oder gefälschte Inhalte in die Webseite eingebracht werden.

Ein detailliertes technisches Advisory findet sich nach Veröffentlichung des Hotfixes auf unserer Webseite unter https://www.cirosec.de/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.