Die CINTELLIC Consulting Group bedankt sich bei ihren Unterstützern

CINTELLIC hat sich Anfang Juni 2019 bei einem Empfang in der Bonner Unternehmenszentrale bei ihren Förderern bedankt: „Sie Alle haben mit Ihren einzelnen Angeboten zu unserem Erfolg beigetragen“, sagte Geschäftsführer Dr. Jörg Reinnarth.

CINTELLIC Geschäftsführer Dr. Jörg Reinnarth (links) bei der Danksagung (PresseBox) ( Bonn, )
.
Dr. Jörg Reinnarth: „Ihre Angebote haben zu unserem Erfolg beigetragen“


Der Einladung zum Empfang in der Bonner Remigiusstraße gefolgt waren Victoria Appelbe, Leiterin des Bonner Amtes für Wirtschaftsförderung, Sebastian Diefenbach, Leiter Kundenberatung vom Arbeitgeber-Wettbewerb Great Place to Work®, Michael Pieck von der IHK Bonn/Rhein-Sieg sowie Dr. Christine Lötters von SC Lötters, der Servicestelle Bonn/Köln der Oskar-Patzelt-Stiftung.

CINTELLIC Geschäftsführer Reinnarth wies in einer kurzen Ansprache auf das hohe Wachstum der auf digitales Kundenmanagement und Marketing Automation spezialisierten Unternehmensberatung hin. Auch steige inzwischen die Zahl von Bewerbern mit Berufserfahrung deutlich an. „Anlass genug, einmal zu denen zurückzublicken, die uns bei dem enormen Kraftakt von außen unterstützt haben.“

Dazu gehöre definitiv das „Erfolgsteam“ der Bonner Wirtschaftsförderung, das deren Leiterin Victoria Appelbee so beschrieb: „Einmal im Monat kamen junge Unternehmerinnen und Unternehmer nach Feierabend für fünf Stunden zusammen, um intensiv an sich und miteinander zu arbeiten – stets begleitet von einem professionellen Coaching“. Reinnarth erinnert sich gut und gerne an das Förderprogramm: „Man schmort ja schnell im eigenen Saft. Im Erfolgsteam haben wir in einer kleinen Gruppe von Gleichgesinnten gelernt, wie andere Gründer und andere Branchen auf die Erfolgsspur kommen“.

CINTELLIC-Chef freut sich auf Teilnahme am Wettbewerb „Ludwig 2020“

Michael Pieck überbrachte die erfreuliche Nachricht, dass sich CINTELLIC nach dem Gewinn des „Ludwig 2015“ in der Kategorie Wachstum wieder an der nächsten Runde des regionalen Firmenwettbewerbs beteiligen könne. Ein Anreiz zur Teilnahme am „Ludwig 2020“ ist, dass es im Jubiläumsjahr von Namensgeber Ludwig van Beethoven neue Bewertungskategorien geben wird. Das ließ sich Reinnarth nicht zweimal sagen. Er kündigte bereits eine Bewerbung für den kommenden Wettbewerb an, bei dem bisher herausragende Leistungen mittelständischer Unternehmen in der Gesamtentwicklung, bei der Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, der Modernisierung/Innovation, im Service, Marketing und in der Kundennähe sowie im regionalen Engagement gefordert waren. Die IHK Bonn/Rhein-Sieg und die regionale Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung richten den regionalen Zusatzwettbewerb gemeinsam aus.

„Unternehmer werden sich durch die Beschäftigung mit der Bewerbung für den Ludwig noch eingehender darüber bewusst, was sie tun“, sagte Dr. Christine Lötters. Es helfe zudem, Abläufe im Unternehmen zu verändern und sich stärker zu fokussieren.

Reinnarth: „Es gelingt uns immer besser, unsere Sichtbarkeit zu erhöhen.“

Mit Blick auf die Steigerung der Gesamtzustimmungsquote im Vergleich zum Vorjahr von 84 auf 92 Prozent in der deutschlandweiten Arbeitgeber-Rangliste des jüngsten Wettbewerbs von Great Place to Work® erkundigte sich Sebastian Diefenbach nach dem Geheimnis des CINTELLIC-Erfolgs. Reinnarth: „Es gelingt uns von Wettbewerb zu Wettbewerb immer besser, unsere Sichtbarkeit zu erhöhen.“ Vor allem über die ausgeprägten positiven Veränderungen in der Kategorie „Stolz“ freue er sich besonders, hob der Firmenchef vor seinen Gästen hervor. Stolz zu sein auf die Tätigkeit, das Team und das Unternehmen, darauf lege CINTELLIC den Fokus. „Wenn die Mitarbeiter stolz auf das sind, was sie tun, sind sie auch eher bereit, einen größeren Einsatz zu bringen.“

Diefenbach wies auf die hohe Qualität, die Unabhängigkeit und die Bekanntheit des Arbeitgeber-Wettbewerbs Great Place to Work® hin. „Mit unserem Zertifikat halten Sie ein glaubwürdiges Siegel in Ihren Händen“, bemerkte Diefenbach. Im März 2019 wurde die CINTELLIC Consulting Group in Berlin als viertbester Arbeitergeber in Deutschland und als zweitbestes Beratungsunternehmen ausgezeichnet. Ein Ansporn für Reinnarth, noch besser zu werden: „In fünf Jahren möchten wir die Nummer eins und damit das deutsche Aushängeschild für Arbeitgeberattraktivität sein.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.