PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 438119 (CIM GmbH)
  • CIM GmbH
  • Livry-Gargan-Straße 10
  • 82256 Fürstenfeldbruck
  • https://cim.de
  • Ansprechpartner
  • Julian Schröter
  • +49 (8141) 5102-0

Produktions- und Lagerlogistik richtig verbunden

Hermann Reckers GmbH & Co. KG nimmt PROLAG®World in Betrieb

(PresseBox) (Fürstenfeldbruck, ) Die Eisengießerei und Maschinenfabrik Hermann Reckers GmbH & Co. KG setzt auf höchste Qualität - nicht nur bei der Fertigung seiner Hydraulik- und Wälzlagerteile, sondern auch in der betriebsinternen Logistik: Seit Mai 2011 verbindet das innovationsführende Warehousemanagementsystem PROLAG®World Produktion und Lagerlogistik am nordrheinwestfälischen Standort in Hörstel-Dreierwalde.

Die Hermann Reckers GmbH & Co. KG produziert, montiert und veredelt in Hörstel-Dreierwalde hochwertige Gussteile für den allgemeinen Maschinenbau, den Pumpen- und Armaturenbau sowie die Hydraulik- und Wälzlagerindustrie. Rohe Metallgussteile im Hochregallager und Kleinteile im Magazin gelangen in zahlreichen Prozessschritten durch Fertigung und Montage. Am Ende gelangen die produzierten Waren ins Lager oder direkt zum Versand.

Das modular aufgebaute und webbasierte Warehousemanagementsystem PROLAG®World, aus dem Hause CIM GmbH in Fürstenfeldbruck bei München, verwaltet seit Mai 2011 nicht nur die Lagerhaltung des Familienunternehmens. Das System versorgt zudem die Produktion der Hydraulik- und Wälzlagerteile mit Rohwaren und verknüpft somit die Bereiche Produktions- und Lagerlogistik. Bereits bei zahlreichen Unternehmen hat sich die Lagersoftware auch bei Produktionsver- und entsorgung bewährt. Bei Hermann Reckers koordiniert sie nun den wechselseitigen Warenfluss der Roh- und Halbfertigwaren zu den Produktions- und Montageplätzen und auch den Weg der fertigen Produkte zurück ins Lager und zum Versand. Diese Koordination beruht auf einer präzisen Schnittstellenkommunikation zwischen dem neuen Warehousemanagement- und dem bestehenden ERPSystem. Jeder Fertigungsschritt mit sämtlichen erforderlichen Rohwaren wird nun in den Systemen verwaltet. Diese Transparenz erlaubt eine sehr viel präzisere Planung, Organisation und Nachvollziehbarkeit aller Fertigungsprozesse.

Die Mitarbeiter im Lager werden an mobilen Datenerfassungsgeräten über die einheitliche Benutzeroberfläche in PROLAG®World angeleitet. Das System steuert wegeoptimierte und zeitsparende Lagerabläufe. Die Rohwaren werden zu den Produktionsstätten transportiert. Eine Besonderheit stellt hierbei die Umlaufkommissionierung dar: Ganze Paletten von Rohwaren werden zur Produktionsstelle gebracht. Die erforderliche Materialmenge gelangt zur Maschine; nicht verbrauchtes Material wird gegebenenfalls weiter zu den nächsten Maschinen gebracht und schließlich wieder ins Lager zurückgebucht. Reichen die Rohstoffe nicht aus, können die Mitarbeiter über PROLAG®World flexibel die Waren nachordern. Ebenso lassen sich fehlerhafte Rohwaren austauschen. Warenstau und -mangel an den Maschinen gehören endgültig der Vergangenheit an.

"Sehr wichtig", erläutert Dörte Bolz, Leiterin des Logistikprojekts bei Hermann Reckers, "war für uns auf der einen Seite, dass jeder Mitarbeiter an seinem Fertigungsplatz sehr flexibel Korrekturen vornehmen und sehr schnell fehlende Rohwaren nachordern kann. Auf der anderen Seite sollten die festgelegten Grundeinstellungen zur Produktionsversorgung möglichst zuverlässig sein, um Nachkorrekturen nach Möglichkeit zu vermeiden. PROLAG®World erfüllt diese Anforderungen: Es erlaubt Flexibilität und sorgt zugleich für eine bedarfsgerechte Versorgung."

Ein individuell konfigurierbarer Prioritätsmodus sorgt bei allen Lagerabläufen dafür, dass wichtige Aufträge und Transporte zuerst bearbeitet werden. So bleibt gewährleistet, dass keine Versorgungslücken an den Produktionsstellen entstehen. Überdies schließen die scannergeführten Abläufe über Staplerterminals Fehler bei Kommissionierung, Produktionsver- und -entsorgung aus.

Wenn das fertiggestellte Maschinenteil bereits von einem Kunden bestellt wurde, wird es direkt kommissioniert und zum Versand vorbreitet. Ansonsten ermittelt PROLAG®World den geeignetsten Ort zur Einlagerung. Dank der präzisen Bestandsführung und Prozessverwaltung ist auch der Warenausgang nun frühzeitig planbar. Es ist zu jedem Zeitpunkt bekannt, welche Teile sich in welcher Menge an den verschiedenen Orten in welchen Fertigungsstufen befinden.

Die Hermann Reckers GmbH & Co. KG hat mit PROLAG®World aber nicht nur die enge Verknüpfung von Produktion und Lagerhaltung geschaffen, sondern insgesamt sämtliche logistischen Abläufe in den Lagern beschleunigt, optimiert und auf den Stand heutiger Standards und Kundenanforderung gebracht. So resümiert Dörte Bolz: "Auch die Transparenz aller logistischen Abläufe und eine präzise Verwaltung des Warenbestands waren grundlegende Ziele, die wir mit der Einführung der neuen Software erreichen wollten - und die wir auch erreicht haben."

Über Hermann Reckers

Die HERMANN RECKERS GmbH & Co. KG ist internationaler Partner der weiterverarbeitenden Industrie mit den Schwerpunkten Hydraulik- und Wälzlagerindustrie sowie allgemeiner Maschinenbau. Das in der 3. und 4. Generation familiengeführte Unternehmen bietet hochqualitative Gussteile und einen umfassenden Service, vom Co-Engineering bis zur einbaufertigen Komponente - alles aus einer Hand. Das Know How sowie stetige Innovationen und Investitionen haben das Unternehmen in über 100 Jahren zu einem erfolgreichen Anbieter von Komponenten und Einzelteilen aus Grau- und Sphäroguss gemacht.

Weitere Informationen unter: http://www.reckers-online.de

CIM GmbH

Die CIM GmbH Logistik-Systeme mit Sitz in Fürstenfeldbruck bei München wurde 1985 gegründet und ist innovationsführender Anbieter von Warehouse-Management-Systemen (WMS). Die WMS-Lösung des Unternehmens, PROLAG®World, ist SAP-zertifiziert, von Microsoft für Windows Server 2008 R2 und SQL-Server 2008 zertifiziert, sowie kompatibel mit Windows 7. Zudem wird PROLAG®World jährlich vom Fraunhofer Institut für Materialfluss validiert und die CIM GmbH ist nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Nutzung von PROLAG®World ist plattformunabhängig und über das World-Wide-Web weltweit möglich.

Weitere Informationen unter www.cim.de