Fluorcarbonchemie – CHT positioniert sich mit klarer Agenda

Tübingen, (PresseBox) - Lediglich, wenn der Einsatz von Fluorcarbonen (FC) dem Schutz von Menschenleben und der Natur dient und es technisch keine Alternativen gibt, wird die CHT Gruppe Produkte auf Basis von FC C6-Chemie weiterhin einsetzen und anbieten. Diese Anwendungsgebiete (siehe Tabelle im Anhang) im Bereich der Technischen Textilien sind klar definiert und werden von der CHT weltweit ohne Ausnahmen umgesetzt.

Aktuell gibt es keine alternative, fluorfreie Substanzklasse, die die geforderten Spezifikationen hinsichtlich Chemikalien-, Blut-, Alkohol- und Ölabweisung in den Anwendungsbereichen Schutzbekleidung, Textilien im Verkehrswesen, Medizintextilien und Umweltfilter erfüllen kann.

Textilien in diesen Anwendungen dienen dem Schutz von Menschenleben und partiell dem Umweltschutz. Deshalb gelten für diese Textilien sehr strenge, teilweise gesetzlich festgelegte Herstellungs- und Prüfvorschriften.

Darüber hinaus wurde bisher entgegen aller Erwartungen keine gesetzliche Anwendungsbeschränkung für FC C6-Chemie in der Textilherstellung erlassen, weder global noch in der EU. Die europäische Union sieht allerdings für die FC C8-Chemie ein generelles Anwendungsverbot ab 30.06.2020 vor, das in bestimmten Anwendungen bis 2022 verlängert werden kann. Dessen ungeachtet, hat die CHT Gruppe in einer klaren Selbstverpflichtung entschieden, aus dieser Substanzklasse, der FC C8-Chemie, bereits zum 31.12.2017 weltweit auszusteigen. Diese Entscheidung wurde als zukunftsweisender Schritt in Übereinstimmung mit dem starken Nachhaltigkeitsengagement von der Geschäftsführung getroffen.

Die klassischen Bekleidungstextilien, Heimtextilien, Sportswear und andere Anwendungssegmente werden wir zukünftig nur noch mit fluorfreien Produkten unseres zeroF Sortiments bedienen. Diese erfüllen schon heute alle Spezifikationen und Marktanforderungen für diese Anwendungsgebiete.

Unabhängig von der aktuellen Entscheidung wird CHT weiterhin seine F&E Aktivitäten intensivieren, um alsbald möglich FC-freie Alternativen für technische Textilanwendungen ermöglichen zu können. Hierin sieht die Unternehmensgruppe den besten Garanten für eine nachhaltige Zukunftsfähigkeit.

Website Promotion

CHT Germany GmbH

Die CHT Gruppe ist ein mittelständischer Global Player für Spezialitätenchemie und ist weltweit aktiv in Entwicklung, Produktion und Vertrieb. Die CHT R. Beitlich GmbH in Tübingen ist Hauptsitz der Gruppe.

Die Produkte verbessern die Qualität, die Funktionalität und die Performance von Textilien, Baustoffen, Farben, Lacken, Papier und Agrochemikalien sowie von Reinigungs- und Pflegeprodukten im Bereich der Konsumgüterindustrie.

Durch die Bündelung der Stärken der gesamten Gruppe werden permanent innovative Produkte, Anwendungen oder Prozesse entwickelt. Hochqualifizierte Fachkräfte arbeiten in top ausgestatteten Laboren für Entwicklung, Analytik und Anwendungstechnik, um Ideen und Lösungen herauszuarbeiten, die modernsten Anforderungen gerecht werden.

Die CHT Gruppe ist mit eigenen Produktions- und Vertriebsstandorten weltweit durch mehr als 20 eigenständige Gesellschaften vertreten und erzielte im Geschäftsjahr 2016 mit rund 1.900 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von 420 Mio. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Nur Safety plus Security macht Prozessanlagen sicher

Nach ei­ner IBM-Stu­die ist die Wahr­schein­lich­keit ei­nes Cy­ber­an­griffs bei Pro­duk­ti­ons­an­la­gen höh­er als in der "Fi­nan­z­in­du­s­trie". Der Bei­trag soll zei­gen, dass nur ei­ne Lö­sung, die Funk­ti­ons- und IT-Si­cher­heit kom­bi­niert, Un­ter­neh­men in der Öl- und Gas­in­du­s­trie ein Höchst­maß an Ge­samt­si­cher­heit er­mög­licht.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.