Herstellung von Desinfektionsmittel durch die CHT Germany GmbH

(PresseBox) ( Tübingen, )
Die CHT Germany GmbH plant in den kommenden Tagen die Produktionsaufnahme eines eigenen Desinfektionsmittels. Grund für diesen Schritt ist die Verknappung von Desinfektionsmittel am Markt aufgrund des aktuell kursierenden Coronavirus.

Bei dem CHT Desinfektionsmittel handelt es sich um ein Händedesinfektionsmittel, das auf Basis von Isopropanol hergestellt werden wird. Auf die öffentlich zugängliche Standardrezeptur, die auch von der WHO eingesetzt wird, gibt es kein Patent und diese kann daher von der CHT Germany GmbH als produzierendem Unternehmen der Spezialitätenchemieindustrie ohne weiteres hergestellt werden.

Aktuell steht die Genehmigung für die Produktion dieses Mittels seitens des zuständigen Amtes, der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA) in Berlin, noch aus. Ab dem Vorliegen der Genehmigung, welche bestenfalls durch die lokalen Behörden beschleunigt werden kann, werden wir mit der Produktion des Desinfektionsmittels beginnen.

Zunächst werden wir alle uns heute schon vorliegenden Anfragen der regionalen Organisationen wie DRK, Kliniken und Altersheimen bedienen. Im Anschluss wollen wir darüber hinaus den aktiven Verkauf an gewerbliche Kunden, wie Großhändler zur Apotheken- oder Drogeriemarktversorgung, starten.

Der Vertrieb des CHT Desinfektionsmittels, der in 1 und 5 Litergebinden erfolgt, richtet sich somit nicht an den Endverbraucher.

Eine Kapazitätsbegrenzung unseres Produktionsvolumens sehen wir derzeit nicht und stehen daher bereit für die Produktionsaufnahme unseres CHT Händedesinfektionsmittels, um den aktuell erhöhten Bedarf der Bevölkerung bestens unterstützen und abdecken zu können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.