winkler unterstützt die Stiftung Hänsel+Gretel

Jerome Braun, Geschäftsführer der Stiftung Hänsel+Gretel (links), mit Uwe Seuferle, Betriebsleiter von winkler in Karlsruhe (PresseBox) ( Stuttgart, )
Der Nutzfahrzeugteilehändler winkler in Karlsruhe unterstützt die Stiftung Hänsel+Gretel mit 5.000 Euro. Die Spende wird für Projekte eingesetzt, die Kinder stark machen und vor Missbrauch schützen sollen.

Jedes Jahr haben zehn Niederlassungen der winkler Unternehmensgruppe Gelegenheit, an eine gemeinnützige Organisation in ihrer Region zu spenden. In diesem Jahr ist der winkler Betrieb in Karlsruhe einer davon. Betriebsleiter Uwe Seuferle hat sich ganz bewusst für eine Einrichtung entschieden, deren Arbeit sich an Kinder richtet. „Die Stiftung Hänsel+Gretel ist hier im Raum Karlsruhe sehr aktiv“, sagt er.

Hänsel+Gretel hat sich grundlegend zum Ziel gemacht, Kinderbewusstsein in Deutschland zu fördern. Erwachsene sollen lernen, kinderbewusster zu denken und zu handeln. Seit 1997 hat die Stiftung bereits über 450 Projekte initiiert und gefördert, die die Lebenswelt von Kindern verbessern sollen. Dazu gehört beispielsweise die Grundschulausstellung „Echt Klasse!“, die sich gezielt an Grundschulen und 5./6. Klassen wendet, um Kinder frühzeitig und gleichzeitig spielerisch mit dem Tabuthema Missbrauch vertraut zu machen. Ziel der Ausstellung ist es, Kindern zu zeigen, wie sie Missbrauch erkennen und sich davor schützen können.

Ein weiteres Projekt ist die Förderung von Musiktherapien für betroffene Kinder, die über ihre traumatischen Erlebnisse nicht sprechen können. Ihnen wird durch diese Art der Therapie ermöglicht, sich mithilfe von Klängen, Rhythmen und Melodien ohne Worte auszudrücken. Die Behandlung soll dabei helfen, traumatische Erlebnisse zu verarbeiten, Ängste und Schamgefühle zu überwinden und ein neues, gestärktes Selbstbewusstsein aufzubauen.

Die Spende von winkler soll nach Bedarf für diese beiden Projekte eingesetzt werden. Jerome Braun, Geschäftsführer von Hänsel+Gretel: „Für Transport, Auf- und Abbau der Ausstellung und die damit verbundenen Schulungen fallen regelmäßig Kosten an. Genauso wie für die Musiktherapiestunden. Eine Stunde kostet 50 Euro, in der Regel sind 15 bis 20 Sitzungen notwendig. Über die Spende von winkler freuen wir uns sehr.“

Ein Überblick über die einzelnen Projekte von Hänsel+Gretel findet sich unter www.haensel-gretel.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.