Eine hygienische Angelegenheit – das neue Christ Automation glass Hygienic Design Touch Panel

Die Christ Electronic Systems GmbH stellt ihre Neuentwicklung vor / Das optisch ansprechende Touch Panel in Hygienic Design erfüllt alle Anforderungen für den Einsatz in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion

Edelstahlpanel mit VESA Aufnahme
(PresseBox) ( Memmingen, )
Das neue Touch Panel mit 18,5 bis 23,8‘‘ von Christ ist bestens für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen wie der Lebensmittel- und Pharmaproduktion geeignet. Für einwandfreie Lebensmittel und Medikamente, müssen hohe Hygienestandards eingehalten werden, um zu verhindern, dass sich Schmutz absetzt und Bakterien vermehren können. Ein fugenloses Design mit glatten, abgeschrägten Flächen und abgerundeten Kanten ist aus diesem Grund unerlässlich. Das Edelstahlpanel mit Hygienic Design erfüllt alle Anforderungen, um eine einfache Reinigung und sichere Produktion zu gewährleisten. Denn kürzere Reinigungszeiten verkürzen auch die Stillstände der Maschinen und sparen bares Geld.

Ein ausgeklügeltes Kühlsystem ermöglicht ein komplett geschlossenes Design, ohne Lüfter und Lüftungsschlitze. Die in das Gehäuse integrierte USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) sorgt für ein geregeltes Herunterfahren und verhindert dadurch Datenverlust. Das Panel kann sowohl als PC, SMARTMonitor (für abgesetzte Lösungen) oder Monitor eingesetzt werden. Durch den Gehäuseaufbau nach Schutzart IP69 können keinerlei Flüssigkeiten oder Stäube in das Gerät eindringen. Das Edelstahlpanel erfüllt alle Anforderungen der EHEDG zur Gestaltung hygienischer Maschinen, ist GMP-konform und CE-zertifiziert. Alle eingesetzten Materialien die direkten oder indirekten Kontakt mit den Produkten haben, sind so gewählt, dass sie einer Reinigung mit den meisten gängigen Desinfektions- und Reinigungsmitteln sowie Hochdruckreinigern ohne Probleme Stand halten.

Das eingesetzte Glas für das Display ist chemisch gehärtet und dadurch extrem robust. Da im Produktionsalltag trotzdem immer etwas passieren kann, ist das Automation glass Hygienic Design zusätzlich durch eine Schutzfolie aus PET geschützt. Sie minimiert das Risiko, dass bei Schäden am Glas Splitter in die Lebensmittel oder Medikamente gelangen. Die extrem robuste Folie entspricht den hygienischen Anforderungen und kann ebenfalls mit den meisten Reinigungs- und Desinfektionsmitteln gereinigt werden. Die Gehäusegestaltung sorgt für einen zusätzlichen Schutz, da das Display durch den breiten Rahmen vor Stößen geschützt ist.

Das Touch Panel wird standardmäßig mit Multitouch ausgerüstet und kann auch mit dünnen Gummihandschuhen problemlos genutzt werden. Das helle Display mit dem großen Betrachtungswinkel und der hohen Bildschirmdiagonale ermöglichen ein komfortables Arbeiten.

Mit Hilfe der vorgesehenen VESA-Aufnahme ist auf der einen Seite eine einfache Befestigung gewährleistet. Auf der anderen Seite sind die Anschlüsse durch die Tragarmmontage perfekt geschützt. Für eine hohe Flexibilität stehen insgesamt bis zu 8 Taster zur Verfügung, die frei belegt und bedruckt werden können. Diese entsprechen ebenfalls der Schutzklasse IP69. Ein Not-Aus Taster ist standardmäßig integriert.

Durch die hohe Belastung der Dichtungen mit Desinfektionsmitteln und Hochdruckreinigern, müssen sie extrem robust und langlebig sein. Christ verwendet blaue, um mögliche Verschmutzungen besonders leicht erkennen zu können. Sie sind besonders beständig gegenüber den typischen säure- und laugehaltigen Reinigungsmitteln, sowie gegen Witterung, Alterung und UV. Außerdem halten sie hohen Temperaturschwankungen stand und sind mechanisch sehr belastbar.

Die durchdachte Gestaltung und die verwendeten Materialien prädestinieren das neue Automation glass Hygienic Design für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen im Pharma- und Lebensmittelbereich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.