Chevrolets "Jubiläums-Showroom" eröffnet in Genf

Welt- und Europapremiere für Cruze, Aveo und Camaro / Weitere neue Modelle bis zum Ende des Jubiläumsjahres 2011 / Schweiz wird europäischer Pilotmarkt für den Volt

Chevrolet 2011 Model Range (PresseBox) ( Rüsselsheim, )
Drei Modellpremieren, ein Rekordmarktanteil in Europa und das hundertjährige Firmenjubiläum: Am Chevrolet-Stand gibt es auf dem Genfer Autosalon vom 3. bis 13. März jede Menge Grund zum Feiern.

Wie schon in Paris im September präsentiert Chevrolet auch in Genf eine Reihe neuer Modelle und erfreulicher Neuigkeiten und unterstreicht somit seine anhaltend dynamische Entwicklung in Europa.

Ganz oben auf der Liste stehen die Weltpremiere des Cruze Fließheck sowie die Europapremieren des legendären Camaro Cabriolets und der neuen Aveo Limousine. Der Chevrolet Volt, das Elektroauto mit verlängerter Reichweite, wird zudem erstmals nicht nur in der Ausstellung zu sehen sein. Das in Nordamerika zum "Car of the Year" gekürte Fahrzeug steht am "grünen Pavillon" (Pavillon Vert) des Autosalons an mehreren Öffnungstagen für kurze Probefahrten zur Verfügung.

Nachdem Chevrolet erst kürzlich den Verkauf von 477.000 Fahrzeugen und einen Rekordmarktanteil von 2,5 Prozent in Europa für das Jahr 2010 melden konnte, stehen die Aktivitäten dieses Jahres ganz im Zeichen des hundertjährigen Firmenjubiläums.

Für die Präsentation des neuen Cruze Fließheck Serienmodells hätte Chevrolet zudem keinen besseren Zeitpunkt wählen können - erst Ende 2010 feierte die Marke bei der WTCC-Tourenwagen-Weltmeisterschaft den Sieg in der Fahrer- und Herstellerwertung. Die geschwungene Dachlinie und die kurzen Überhänge vorn und hinten verleihen der neuen Fließheckversion des Cruze eine ebenso dynamische Optik wie der erfolgreichen Viertürer-Limousine.

In Genf feiert der Kleinwagen Aveo als attraktive Limousine seine Europapremiere. Besonders auffällig ist die aufsteigende Schulterlinie des Stufenheckmodells, die dem neuen Viertürer ein ansprechendes Profil verleiht. Die Frontpartie teilt die Limousine mit dem Aveo Fließheck. Chevrolet geht davon aus, dass die Limousine mit ihrem großzügigen Platzangebot für Passagiere und Gepäck und dem etwas reiferen Äußeren in erster Linie Familien und damit eine etwas andere Kundengruppe als das Fließheckmodell ansprechen wird.

Als Antrieb stehen verschiedene Benzin- und Dieselmotoren zur Verfügung, darunter zwei 1,2-Liter-Benziner, sowie je ein 1,4-Liter- und 1,6-Liter-Benziner. Erstmals ist beim Aveo zudem ein 1,3-Liter-Selbstzünder mit Start-/Stoppautomatik in zwei Versionen erhältlich. Der Verkauf der Aveo Stufenhecklimousine in Europa beginnt im Sommer dieses Jahres.

Camaro Coupé und Cabriolet sind ab September bei ausgewählten Chevrolet-Händlern erhältlich. Das Karosseriedesign des neuen Camaro spiegelt seine große Tradition wieder - ohne dabei jedoch im "Retro-Look" gefangen zu sein. Ein 6,2-Liter-V8-Aggregat mit 432 PS entwickelt ein Drehmoment von 569 Nm und verleiht dem neuen Camaro die Muskeln, die zu seinem Aussehen passen.

Das moderne Chassis des Camaro wartet mit einer elektronischen Stabilitätskontrolle und einer Traktionskontrolle auf. Mit dem "Sport"-Modus lässt sich auch auf der Rennstrecke eine hohe Leistung erzielen. Große belüftete Bremsscheiben mit Vierkolben-Aluminium-Bremssätteln von Brembo sorgen für ein ausgezeichnetes Bremsverhalten. Zur umfangreichen Sicherheitsausstattung gehören Front-, Seiten- und Kopfairbags.

Das elektrische Verdeck des Camaro Cabriolet öffnet sich innerhalb von nur 20 Sekunden und ist innen mit einem speziellem Akustikmaterial ausgekleidet. Den Abschluss des Verdecks bildet eine gläserne und beheizbare Heckscheibe.

Der Gewinn der WTCC-Weltmeisterschaft war Ende 2010 nicht der einzige Grund zum Feiern für Chevrolet. Mit einem Absatz von 477.194 Fahrzeugen - einer Steigerung um 12,0 Prozent gegenüber 2009 - erreichte Chevrolet 2010 in Europa einen Rekordmarktanteil von 2,5 Prozent.

Wie passend also, dass Chevrolet sein Jubiläumsjahr 2011, in dem das Unternehmen 100 Jahre alt wird, mit so vielen guten Neuigkeiten beginnt. Im November 1911 wurde in Flint, Michigan, die Chevrolet Motor Company gegründet. Zur Feier dieses historischen Ereignisses plant das Unternehmen ein ehrgeiziges Programm, das am Jubiläumstag, dem 3. November 2011, seinen Höhepunkt erreichen soll. Insgesamt bringt Chevrolet in diesem Jahr in Europa sieben neue Modelle auf den Markt: den Orlando, den neuen Captiva, den neuen Aveo, den Cruze Fließheck, die Corvette Grand Sport, das Camaro Cabriolet und den Volt.

Als Pilotmarkt für den Volt, der in den USA bereits von Erfolg zu Erfolg eilt, dient dabei die Schweiz, das Geburtsland von Louis Chevrolet.

Vom 1. bis 3. März veröffentlicht Chevrolet News sowie Links zu Videos und Bildern aus Genf auf Twitter und gewährt dort auch einen Blick hinter die Kulissen des Chevrolet-Standes.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.