Chevrolet gibt Tipps für lange Winterreisen mit dem Auto

Kinder nicht mit dicker Winterkleidung in den Kindersitz setzen / Vorbereitung auf einen eventuellen Stau ist im Winter wichtig

Gut vorbereitet in den Winter mit den Wintertipps von Chevrolet (PresseBox) ( Rüsselsheim, )
Nun, da die Tage kürzer werden und die Temperaturen sich gegen Null Grad bewegen, steht der Winter unmittelbar vor der Tür. Hier gilt es, hinsichtlich der Wintertauglichkeit des Fahrzeugs neben den klassischen Dingen wie Winterreifen und Frostschutz auch auf die sichere Unterbringung des Nachwuchses in den Kindersitzen zu achten.

Den Unterschied macht die dicke Winterkleidung, in die man die Kleinen hüllt, damit sie nicht frieren. Hierdurch verändert sich die Schutzwirkung des Kindersitz-Sicherheitsgurts: Die dicke Kleidung verhindert ein körpernahes Anliegen des Gurtes. Hier kann im Falle eines starken Bremsmanövers oder sogar eines Unfalls ein Zwischenraum entstehen, der dazu führt, dass das Kind aus dem Sitz rutscht.

Um das zu verhindern, sollte das Anziehen von dicken Kleidungsstücken – übrigens nicht nur bei den kleinen Fondpassagieren, sondern auch auf den vorderen Plätzen – vermieden werden. Sinnvoll ist, wenn man den Kleinen eine dünne, aber trotzdem wärmende Jacke, wie zum Beispiel aus Flies, anzieht und ihnen erst beim Verlassen des Fahrzeugs die gut gefütterten Thermojacken überzieht. So liegt der Kindersitz-Sicherheitsgurt immer richtig am Körper an. Zusätzlich kann man den kleinen Passagieren eine dicke, wärmende Jacke sozusagen verkehrt herum anziehen, bis die Heizung des Autos eine Wohlfühltemperatur im Innenraum erreicht hat.

So prüft man den richtigen Sitz der Kindersitz-Sicherheitsgurte

Um den richtigen Sitz der Kindersitz-Sicherheitsgurte in den Wintermonaten zu überprüfen, hilft ein kleiner Check außerhalb des Fahrzeugs:
  • Nehmen Sie den Kindersitz mit in die Wohnung oder das Haus.
  • Ziehen Sie ihrem Sprössling für einen kalten Winterausflug eine dicke Jacke oder einen Schneeanzug an.
  • Den Nachwuchs in den Kindersitz setzen und den Kindersitz-Sicherheitsgurt so anpassen, dass er richtig sitzt.
  • Nun nimmt man die Kleinen wieder heraus ohne die Einstellung der Gurte zu verändern.
  • Ziehen Sie nun die dicke Jacke wieder aus, setzen das Kind erneut in den Sitz und streifen ihm die Gurte wieder über.
  • Wenn Sie nun zwei Finger oder sogar mehr zwischen dem Schulterbein des Kindes und dem Gurt ohne Mühe dazwischenschieben können, ist das Kleidungsstück nicht zum Tragen während der Fahrt geeignet!
Was sollte man im Winter im Auto haben?

Gute Winterreifen, ein Handbesen und ein stabiler Eiskratzer gehören zur Standartausstattung eines Fahrzeugs. Den Türschlossenteiser aber bitte nicht im Fahrzeug aufbewahren, bei eingefrorenen Schlössern nutzt er dort ziemlich wenig! Darüber hinaus gibt es, neben Schneeketten, Dinge, die – gerade vor Antritt einer längeren Fahrt im Auto – in der kalten Jahreszeit immer im Fahrzeug mitgeführt werden sollten. Die Gefahr eines länger andauernden Staus, verursacht durch die Witterungsverhältnisse oder einen Unfall, kann im Winter wesentlich schlimmere Folgen haben als in den warmen Jahreszeiten.

So sollten warme Decken, ein paar Handschuhe und auch dicke Winterschuhe sowie eine Thermoskanne mit einem heißem Getränk mit an Bord sein, um bei einem unfreiwilligen, längeren Aufenthalt im Fahrzeug gut gewappnet zu sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.