PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 237476 (Chevrolet Deutschland GmbH)
  • Chevrolet Deutschland GmbH
  • Bahnhofsplatz 1
  • 65423 Rüsselsheim
  • http://www.chevrolet.de
  • Ansprechpartner
  • Rej Husetovic
  • +49 (6142) 7480-40

Chevrolet Spark feiert Weltpremiere beim Genfer Automobilsalon

(PresseBox) (Rüsselsheim/Genf , ) .
- Geräumiger Kleinwagen mit geringem Verbrauch und niedrigen Emissionswerten
- Chevrolet Cruze führt neue Designsprache ein
- Hostessen im Sieger-Outfit des "Young? Creative? Chevrolet!" Wettbewerbs

Die Serienversion des Chevrolet Spark feiert im März beim Automobilsalon in Genf ihre Weltpremiere und bringt frischen Schwung in das wachsende Segment der Kleinwagen in Europa. Zwei kraftvolle Vierzylinder-Motoren mit 1,0- und 1,2-Liter-Hubraum sorgen für exzellente Verbrauchswerte und niedrige Schadstoffemissionen. Der fünftürige Nachfolger des Matiz, der auf dem Konzeptauto Beat basiert, kombiniert modernes Design mit Geräumigkeit.

Neben dem Spark zeigt Chevrolet in Genf die dynamische Kompaktlimousine Cruze, die die neue Design-Sprache der Marke einführt. Neu in diesem Segment ist das coupéartige Styling des Viertürers, der traditionelle Designmerkmale von Chevrolet zeitgemäß interpretiert. Der Cruze wurde speziell für die hohen europäischen Sicherheitsanforderungen und Kundenansprüche entwickelt. Er kommt im März auf den europäischen Markt und bildet die Speerspitze einer Reihe neuer Produkte, die allesamt die gleichen Designmerkmale und Qualitätsstandards aufweisen. Der Cruze bietet 1,6- und 1,8-Liter-Benzinmotoren mit variabler Ventilsteuerung sowie einen 150 PS starken 2,0-Liter-Turbodiesel, der im Durchschnitt nur 5,6 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern verbraucht.

Die Hostessen auf dem Chevrolet-Stand werden ein Outfit tragen, das im Rahmen von "Young? Creative? Chevrolet!", der zweiten Auflage des europaweiten Chevrolet-Wettbewerbs für Kunststudenten, entstand. Das Kleid der Hostessen haben Alexandra Jeller, Katharina Perkhofer und Melanie Winkler von der Kunstuniversität Linz und der Wiener Modeschule Hetzendorf in Gruppenarbeit entwickelt. Die drei Studentinnen waren im Jahr 2008 die Gewinnerinnen des ersten Preises für Mode, einer von fünf Disziplinen des Wettbewerbs.