1988-2018: CGTech feiert 30jähriges Firmenjubiläum

VERICUT - Vom Revoluzzer zum Industriestandard

Wo immer auch gefräst, gedreht, gebohrt oder geschliffen wird, ist VERICUT® - inzwischen in der Version 8.1.2 erhältlich - als weltweit marktführende Lösung für die Simulation von CNC-Maschinen sowie zu Optimierung und Verifikation von NC-Programmen im Einsatz.
Links im Bild Version 1.2 - Rechts Version 8.2 (PresseBox) ( Köln / Irvine, )
Drei Jahrzehnte Innovationen und stetiger Wachstum. Zu Recht mit Stolz blickt CGTech, der Entwickler der VERICUT® Software auf die letzten 30 Jahre zurück. Die CGTech-Gründung im Jahr 1988 fiel in eine Zeit, da technologieorientierte Start-up-Unternehmen kamen und gingen – CGTech dagegen hat seine Innovationskraft beibehalten und VERICUT® weltweit etabliert. Die Softwaretechnologie für CNC-Maschinensimulationen, -prüfung und -optimierung ist inzwischen Industriestandard in über 60 Ländern.

VERICUT®: Revolutionär von Tag 1 an
Mit Hauptsitz in Irvine, Kalifornien, und 10 eigenen Tochtergesellschaften, zur weltweiten Unterstützung der Kunden bringt das Unternehmen neue CNC-Simulations- und Optimierungstechnologien schneller und besser als je zuvor auf den Markt. Im D.A.CH.-Raum vertrieben und betreut wird die NC-Simulationslösung von der Kölner CGTech Deutschland GmbH seit 1997.

“CGTech mag vor 30 Jahren begonnen haben, aber wir kommen weiterhin mit neuen Produkten heraus und verbessern gleichzeitig unsere Kernkompetenzen", sagte Jon Prun, Präsident von CGTech. “Die Entwicklung von VERICUT® orientiert sich an den Bedürfnissen unserer Kunden, und wir ermutigen immer wieder Anwender und Partner, sich einzubringen. Jedes Jahr veranstalten wir weltweit kostenlose VERICUT® Anwendertreffen, auch um die wichtigen Anregungen unser Kunden zu sammeln und in neue Versionen mit einfließen zu lassen. Allein im Jahr 2017 kamen zu den 45 Veranstaltungen in 15 Ländern über 1.700 VERICUT® Anwender.“

Die NC-Simulationssoftware VERICUT® geht auf Unternehmensgründer und CGTech-Präsident Jon Prun zurück. Er erkannte in den 80er Jahren die Notwendigkeit, NC-Programme zu prüfen, ohne kostenintensive Maschinenlaufzeiten an Einfahrteilen zu verschwenden. Das 1988 entwickelte Softwaretool VERICUT® avancierte zur weltweit ersten weit verbreiteten und produktiven Methode zum Testen von NC-Programmen in einer virtuellen Umgebung. VERICUT revolutionierte die NC-Programmverifikation, indem es den Materialabtrag mit Hilfe einer dreidimensionalen Modell-Datei simulierte.

Die VERICUT®-Produkte werden von einem großen Team von CGTech Software-Entwicklern entwickelt, die über langjährige Erfahrung in der CAD/CAM-Industrie und Fertigung verfügen. Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Weiterentwicklungen durchgeführt, um auch die komplexesten Mehrachs-Kinematiken zu unterstützen, die Zykluszeiten von Werkzeugmaschinen zu verkürzen, die Werkzeugstandzeiten zu erhöhen, oder auch um die additiven Fähigkeiten hybrider CNC-Maschinen zu simulieren. Zudem entwickelt CGTech Softwareprodukte für Unternehmen, die automatisierte Composite-Maschinen einsetzen, oder auch für Bohr- und Nietmaschinen z.B. zur Montage von Flugzeugzellen.

Insbesondere in den letzten Jahren wurden sehr viele neue Mitarbeiter eingestellt, um mit den Anforderungen der Kunden Schritt zu halten, die aus Tausenden von Unternehmen in nahezu jeder Fertigungsindustrie, insbesondere fast allen großen Luft- und Raumfahrt- sowie Automobilunternehmen bestehen. Neben dem US Hauptsitz befinden sich direkte Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Japan, China, Singapur, Indien, Brasilien und Korea.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.