CFK-Valley Stade fordert schnelle Fertigstellung der A 26

Bildquelle CFK-Valley Stade e.V. (PresseBox) ( Stade, )
Die Mitgliederversammlung des CFK-Valley Stade e.V. hat in ihrer gestrigen Sitzung mit großer Bestürzung zur Kenntnis nehmen müssen, dass der lange erforderliche Ausbau der A 26 Stade – Hamburg ins Stocken geraten kann, wenn die Stadt Buxtehude ihre Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss aufrecht hält.

Für die mehr als 100 Unternehmen im CFK-Valley, die in einem der weltweit führenden Netzwerke für den CFK-Leichtbau tätig sind, ist die Verbesserung der Erreichbarkeit Stades von elementarer Bedeutung. Fast alle Mitglieder nutzen den Flughafen Hamburg regelmäßig, mehr als 20 Unternehmen im Verein kommen bereits aus dem Ausland. Die überregionale und internationale Verflechtung nimmt immer weiter zu.

Vor Ort im CFK-Valley sind über 3.000 Beschäftigte tätig, von denen viele außerhalb wohnen und nach Stade zu Ihrem Arbeitsplatz pendeln. Um die erforderlichen Fachkräfte in der Region zu halten und weitere anzuziehen, sind gute Verkehrsverbindungen zwingende Voraussetzung. Mehr als 40 Unternehmen konnten in den vergangenen zehn Jahren in Stade angesiedelt werden. Mit zahlreichen internationalen Unternehmen laufen Gespräche, die zu noch mehr zukunftsorientierten Arbeitsplätzen für die Menschen in der Region führen können. Hierfür sind aber wettbewerbsfähige Standortbedingungen und eine leistungsfähige Infrastruktur wie eine Autobahn wichtig. Der CFK-Valley Stade e.V. sieht die Gefahr, dass die positiven Wachstumspotentiale und Chancen, weitere Unternehmen und Forschungseinrichtungen in der Region anzusiedeln, im Keim erstickt werden.

Der CFK-Valley Stade e.V. appelliert daher an alle Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung, Ihrer Verantwortung für die gesamte Region gerecht zu werden, und einen schnellen Weiterbau der A 26 über Buxtehude nach Hamburg nach Kräften zu unterstützen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.