„Die Familienunternehmer“ wählen neuen Vorsitzenden des Regionalkreises Kurpfalz

Mannheimer Unternehmer Thomas Steckenborn folgt auf Dr. Caroline von Kretschmann

Steckenborn Familienunternehmer Vorstand Kurpfalz.jpg (PresseBox) ( Schwetzingen / Mannheim, )
Der bundesweite Wirtschaftsverband „Die Familienunternehmer“ hat den Mannheimer Unternehmer Thomas Steckenborn zum neuen Vorsitzenden des Regionalkreises Kurpfalz gewählt. Der 52-Jährige folgt auf Dr. Caroline von Kretschmann, die in den Bundesvorstand wechselt. Thomas Steckenborn ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der CEMA AG. Das IT-Systemhaus ist seit seiner Gründung in 1990 auf IT-Netzwerke und -Infrastruktur spezialisiert. Heute ist die CEMA einer der führenden mittelständischen IT-Dienstleister in Deutschland mit Standorten in zehn Städten und einem IT-Service Center.

„Wir wollen mit unserer Verbandsarbeit auf die Leistungsfähigkeit der inhabergeführten Unternehmen in der Öffentlichkeit und in der Politik aufmerksam machen“, erklärt Thomas Steckenborn. „Familienunternehmen handeln nachhaltig und verantwortungsvoll, kurzfristiges Profitdenken ist uns fremd. Dazu brauchen wir den Austausch untereinander genauso wie den Dialog mit der Politik. Das bringt für jeden Unternehmer Stärke“, ergänzt Steckenborn.

Dem Vorstand des Regionalkreises Kurpfalz gehören neben Thomas Steckenborn auch Carsten Lange (LANGE + PFLANZ Werbeagentur GmbH, Speyer) und Clara Lehmann (Kurpfalz-Internat gemeinnützige Betriebs GmbH, Heidelberg) an. Für seine zweijährige Amtszeit hat sich der Vorstand auch die Umsetzung eines interessanten Angebots an Veranstaltungen und Foren vorgenommen. Den Auftakt machte eine Betriebsbesichtigung bei der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier. „Ein toller Start! Alle Teilnehmer konnten den Spirit der Pfitzenmeiers als Motivation für das eigene Unternehmen mitnehmen“, sagt Steckenborn.

DIE FAMILIENUNTERNEHMER (ehemals Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer – ASU) folgen als politische Interessenvertretung der Familienunternehmer den Werten Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung. Die rund 5.000 Mitgliedsunternehmen erwirtschaften einen Jahresumsatz von ca. 300 Mrd. Euro (Vgl. BIP Deutschland: rund 2.400 Mrd. Euro). Über 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind eigentümergeführte Familienunternehmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.