Trotz Rekordstände keine Euphorie

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
"Der Markt reagierte sehr schnell: Wenige Minuten nach dem Handelsstart in New York knackte der Dow Jones den alten Rekordstand aus dem Oktober 2007, der bei 14.198,10 Punkten lag. Die neue Bestmarke steht jetzt bei 14.286,37 Punkten. Angetrieben wurden die US-Börsen von positiven Fundamentaldaten wie dem ISM-Dienstleistungsindex, der stärker als erwartet zulegen konnte. Der Dow Jones schloss auch mit rund 14.253,77 Punkten auf einem neuen Rekordniveau. Bestmarken, Jahreshöchststände und Fast-Jahreshochs - auch die internationalen Aktienmärkte sind in Rekordlaune. Offensichtlich rechnen Anleger nach den Rekordfahrten aber nicht mit einer nachhaltigen Rallye und setzen auf fallende Kurse, wie die CeFDex Sentiment-Indizes zeigen. Im MDAX haben Anleger die höheren Kurse sogar zum Aufbau von weiteren Short-Positionen genutzt. Dagegen erwarten Anleger bei den Rohstoffpreisen nach wie vor eine Erholung. Zwar setzen jetzt weniger Anleger auf steigende Ölpreise, aber die Mehrheit der Anleger rechnet weiterhin mit steigenden Notierungen."

Hartmut Schneider, Marktanalyst

Weitere Informationen im Anhang!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.