Die DAX-Bären haben sich durchgesetzt

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
"Der gestrige Aufbau der Short-Positionen kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Allerdings war Geduld gefragt. Denn fast den gesamten Handelstag über haussierten die Aktienmärkte, ein neues Jahreshoch beim DAX war in greifbare Nähe gerückt. Doch bei 7860 Punkten kam die Wende, weil sich in Italien ein Patt nach den Wahlen abzeichnet. Der DAX rauschte mehr als 200 Punkte in die Tiefe und zog auch die US-Aktienmärkte abwärts. Nach diesem Zick-Zack-Kurs haben sich zahlreiche Anleger entschlossen, Gewinne mitzunehmen und einen Teil der Shorts wieder zu schließen. Die Verkäufer bleiben aber bei fast allen Aktienindizes in der Überzahl. Bei Gold wurden zahlreiche Long-Positionen abgebaut. Offenbar haben auch hier die meisten Anleger nach dem Kursanstieg gestern ihre Gewinne mitgenommen. Der Kursrückgang im Euro hat wieder mehr Käufer angezogen, was an einem steigenden positiven CSI abzulesen ist."

Hartmut Schneider, Marktanalyst

Weitere Informationen im Anhang!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.