PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 889371 (CDQ AG)
  • CDQ AG
  • Lukasstrasse 4
  • 9008 St. Gallen
  • http://cc-cdq.ch/
  • Ansprechpartner
  • Maria Hameister
  • +49 (176) 24808073

Geberit erhält CDQ Good Practice Award für exzellentes Datenmanagement

Durch ein datengetriebenes End-to-end-Sortimentsmanagement unterstützt der europäische Marktführer für Sanitärprodukte den Vertrieb über vielfältige Kanäle

(PresseBox) (St. Gallen , ) „Wer von innen strahlt, bringt andere zum Leuchten”, sagte Jürgen Lay, der den Preis im Rahmen einer Verleihungszeremonie in Köln für das Unternehmen entgegennahm. Mit diesen Worten bezog der Leiter Stammdatenmanagement bei Geberit sich auf die große Anstrengung, die das Unternehmen geleistet hat, um seine Produktinformationen heute konsistent und in der aktuellsten Form verfügbar machen und damit sein Omnichannel-Business im Rahmen der allgemeinen Maßnahmen der Digitalisierung weiter optimieren zu können. Verliehen wird der CDQ Good Practice Award seit 2013 vom Competence Center Corporate Data Quality (CC CDQ) und der European Foundation for Quality Management (EFQM).

Geberit gewann den diesjährigen CDQ Good Practice Award für einen vorbildlichen Ansatz eines End-to-end-Sortimentsmanagements und dem darauf basierenden Produktinformationsmanagement–systems. Mittlerweile arbeiten alle Produktmanager des Konzerns und 29 Vertriebsgesellschaften mit dem neuen System, dessen Inhalt in 34 Sprachen übersetzt werden kann. Ab diesem Jahr können somit Produktkataloge äußerst effizient und mit einer hohen Fehlerresistenz aufgesetzt werden, da es nun möglich ist, den dazu notwendigen Inhalt ganz einfach und schnell mit der bereitgestellten Katalogsoftware zusammenzustellen. Durch die Einrichtung direkter Schnittstellen für den Datenaustausch mit dem SAP-System konnten zudem die Aktualität der Daten wesentlich erhöht und überflüssige Redundanzen drastisch reduziert werden. Außerdem wurden durch die Integration von Workflows in die Managementlösung die Prozessunterstützung erhöht und die Möglichkeiten zur Durchführung von Messungen erweitert. Geberit zeigte bei der Präsentation auch eine Web-Version seines zukünftigen, serverlosen Produktkatalogs, der die Daten direkt aus den Quellsystemen (z. B. STEP oder SAP) erhält.

“Daten sind vergleichbar mit Rohdiamanten; sie müssen quasi “geschliffen“ werden, damit sie richtig wertvoll sind. Wenn sie dann richtig strukturiert und standardisiert sind, bieten sie ein unschätzbares Potenzial. Die viele Arbeit der letzten Jahre hat sich nun ausgezahlt, da wir nun in der Lage sind, dieses Potenzial wirklich zu nutzen. Aber das Feinschleifen der „Rohdiamanten“ geht weiter, da liegt noch eine Menge Arbeit vor uns. Mit dem Gewinn des CDQ Good Practice Awards sehen wir unseren Ansatz nun auf fantastische Weise bestätigt, was uns mit großem Stolz erfüllt – und mit Dankbarkeit gegenüber allen, die zu dieser Erfolgsstory beigetragen haben“, sagte Stefano Giacomello (IT Manager PDM bei Geberit) bei der Preisverleihung.

“Im fünften aufeinanderfolgenden Jahr würdigen wir mit dem CDQ Good Practice Award Initiativen im Bereich des Datenmanagements, die als beispielgebend angesehen werden können,“ sagte Prof. Dr. Christine Legner, Leiterin des CC CDQ. “Unsere vier Finalisten haben dabei unterschiedliche Facetten eines exzellenten Datenmanagements präsentiert – vom grundlegenden Aufbau eines konzernweiten Datenmanagements bis hin zu sehr gezielten Initiativen zur verbesserten Unterstützung von Marketing und Vertrieb durch qualitativ hochwertige Produkt- und Kundeninformationen.”

Ins Finale des diesjährigen Wettbewerbs schafften es neben Geberit auch noch ABB, ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik/Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze, das sein im Jahr 2013 initiiertes Programm für ein integriertes Stammdatenmanagement vorstellte; Bayer, das weltweit tätige Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft, das seinen integrierten Ansatz von Datenqualitäts- und Metadatenmanagement zur Unterstützung von Marketing und Vertrieb präsentierte; und Deutsche Bank, Deutschlands führende Bank und Anbieter vielfältiger Finanzdienstleistungen, deren Initiative sich um eine gemeinsame Sprache zur Identifikation, Analyse und Beseitigung von Datenqualitätsproblemen drehte. Eine siebenköpfige internationale Jury mit Vertretern aus Wissenschaft und Praxis, sowie zum ersten Mal auch die Mitglieder des CC CDQ, bewerteten schließlich die Good Practice von Geberit am höchsten und erklärten das Unternehmen zum Gewinner des CDQ Good Practice Award 2017.

Über Geberit

Die weltweit tätige Geberit Gruppe mit rund 12 000 Mitarbeitern in rund 50 Ländern ist europäischer Marktführer für Sanitärprodukte. Als integrierter Konzern verfügt Geberit in den meisten Ländern Europas über eine starke lokale Präsenz und kann dadurch sowohl auf dem Gebiet der Sanitärtechnik als auch im Bereich der Badezimmerkeramiken einzigartige Mehrwerte bieten. Geberit produziert an über 30 Standorten. Hauptsitz der Geberit Gruppe ist Rapperswil-Jona in der Schweiz.

Über den CDQ Good Practice Award

Der CDQ Good Practice Award wurde 2013 als gemeinsame Initiative des Competence Center Corporate Data Quality (CC CDQ) und der European Foundation for Quality Management (EFQM) ins Leben gerufen, um exzellente Praktiken im Bereich qualitätsorientiertes Management von Unternehmensdaten zu würdigen. Auch in diesem Jahr wurden die von den teilnehmenden Unternehmen eingereichten Good Practices von einer internationalen Jury von Datenmanagementexperten bewertet. Die Good Practices der vier Finalisten wurden dieses Jahr zusätzlich von den Mitgliedern des CC CDQ bewertet.

Die diesjährige Jury des CDQ Good Practice Awards setzte sich aus folgenden anerkannten Experten aus Wissenschaft und Praxis zusammen:
  • Dr. Sven Wenzel (Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik, ISST)
  • Prof. Andy Koronios (University of South Australia)
  • Jodi Maciejewski (American User Group – Data Governance SIG)
  • Dr. Geert Opdenbosch (EFQM)
  • Dr. Philip Woodall (University of Cambridge)
  • Lwanga Yonke (International Association for Information and Data Quality)
  • Andreas Schierning (Experte für Datenmanagement)
Die Good Practices der vier Finalisten wurden dieses Jahr zusätzlich von den Mitgliedern des CC CDQ bewertet.

Über die EFQM

Die European Foundation for Quality Management (EFQM) ist eine gemeinnützige Stiftung, die 1988 mit dem Ziel gegründet wurde, Unternehmen und Organisationen in Europa und darüber hinaus auf ihrem Weg hin zu einer nachhaltigen Excellence zu unterstützen. Mit ihrem wohl durchdachten Portfolio an Produkten und ihrem rund 30 000 Organisationen umfassenden Netzwerk wird die EFQM von Forschungseinrichtungen und Führungskräften auf der ganzen Welt als Schlüsselinstitution im Bereich Qualitätsmanagement anerkannt und geschätzt. Die EFQM ist Eigentümerin des EFQM-Modells, einer Rahmenrichtlinie, welche von einem gemischten Expertenteam aus Wissenschaftlern und Praktikern entwickelt wurde und mit deren Hilfe sich jede Organisation (unabhängig von ihrer Größe, ihrem Reifegrad und ihrer Branchenzugehörigkeit) einer Selbsteinschätzung in punkto Reifegrad des Qualitätsmanagements unterziehen kann.

Website Promotion

CDQ AG

Das Competence Center Corporate Data Quality (CC CDQ) ist eine Expertencommunity und ein Konsortialforschungsprogramm im Bereich des konzernweiten Datenmanagements (Corporate Data Management). Es vereint Datenmanagementexperten namhafter europäischer Unternehmen und Wissenschaftler führender Forschungseinrichtungen. Auf Basis neuester Erkenntnisse aus Forschung und Praxis entwickelt das CC CDQ Methoden, Architekturen, Referenzmodelle und Prototypen, welche für eine effiziente Implementierung eines qualitätsorientierten Managements von Unternehmensdaten benötigt werden. Die beteiligten Unternehmen bringen ihr Know-how aus der Praxis ein und tauschen ihre Erfahrungen in Form von Good Practices in regelmäßig stattfindenden Workshops sowie im Rahmen zahlreicher bilateraler Projekte aus. Zu den wichtigsten Aufgaben des CC CDQ gehört der Transfer neuester Forschungsergebnisse und innovativer Forschungsansätze in die alltägliche Praxis von Unternehmen. Das CC CDQ wird von Frau Prof. Dr. Christine Legner (Universität Lausanne) geleitet und von der CDQ AG in Zusammenarbeit mit dem Business Engineering Institute St. Gallen betrieben.