Pimp My Machine: Mit MaRCo Connect

Fehlererfassungsgerät MaRCo Connect macht alte Anlagen fit für Instandhaltung in Industrie 4.0.

CBS AG Logo (PresseBox) ( Chemnitz, )
Ergänzend zu MaRCo, dem Maintenance- und Ressourcen-Cockpit für intelligente Wartung und Instandhaltung, hat das CBS-Team nun ein Fehlererfassungsgerät für ältere Maschinen und Anlagen entwickelt und mittels 3D-Druck produziert. Das Gerät wird direkt an der Maschine installiert. Die Mitarbeiter identifizieren sich mit RFID-Chip und geben den entsprechenden Störcode manuell ein. So gelingt die Anbindung älterer Maschinen an den intelligenten Instandhaltungsassistenten MaRCo. Das Ressourcen-Cockpit liefert so einen Überblick über die relevanten Daten aller Maschinen und Ressourcen.

MaRCo realisiert umfassendes Störungs- und Wartungsmanagement, verwaltet personelle sowie materielle Ressourcen und ist Basis für den Nachrichtenaustausch. Das mobile Ressourcen-Cockpit ermöglicht Service-Technikern, sofort auf Störungen zu reagieren und zielgenau einzugreifen. Alle relevanten Datenströme der Maschinen und Ressourcen werden zusammengeführt und stehen dem Mitarbeiter übersichtlich auf einem mobilen Endgerät zur Verfügung. Eine dynamische Übersicht zu anstehenden Aufgaben, notwendigen und freien Ressourcen, Maschinenzuständen sowie Terminen wird automatisch generiert.

Über Plugins ist eine einfache Anbindung an ein vorhandenes ERP-System möglich. Mit dem Rollenkonzept werden dem Nutzer entsprechend seiner Arbeitsaufgaben bestimmte Zugriffsberechtigungen eingeräumt. Die Wartungs- und Störungsaufgaben sind so für den jeweiligen Instandhalter selektiert. In großen Maschinenparks behalten die Mitarbeiter durch die Gruppierung der Anlagen und die Zuteilung von Nutzerrollen leicht den Überblick.

Das Ressourcen-Cockpit ist seit 2017 auf dem Markt und wurde bereits bei der Audi AG, der BLU energy AG, der Hiersemann Prozessautomation GmbH und der Professur für Fabrikplanung und Fabrikbetrieb an der Technischen Universität Chemnitz erfolgreich getestet.

MaRCo ist das Ergebnis des Forschungs- und Entwicklungsprojekts S-CPS, das mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmenkonzept „Forschung für die Produktion von morgen” gefördert wurde.

Herausgeber

CBS Information Technologies AG
Vorstandsvorsitzender Frank Trommler
Curiestrasse 3a
09117 Chemnitz
Tel.: +49 371 81 00 340
Fax:  +49 371 81 00 338
www.cbs.ag | info@cbs.ag

Pressekontakt

P3N MARKETING GMBH
Bernhardstraße 68
09126 Chemnitz
Telefon: +49 371 5265-380
info@p3n-marketing.de
www.p3n-marketing.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.