Caverion begeistert für Technik

Feilen an einem Werkstück ©Caverion GmbH (PresseBox) ( München, )
Schrauben, löten, schweißen und am Computer zeichnen – all das war Frauensache. Anlässlich des Girls‘Day öffneten die Caverion Lehrwerkstätten in Deggendorf und Leverkusen die Türen für jünge Schülerinnen. Neben dem Ausprobieren verschiedener handwerklicher Techniken erfuhren die Mädchen alles Wissenswerte über die Ausbildungsberufe Technische Systemplanerin, Anlagenmechanikerin Sanitär, Heizung, Kälte und Elektronikerin. Insgesamt 28 Mädchen nahmen das Angebot wahr.

„Wir haben heute viel gesehen“, sagt Henriette Duhm, eine 13-jährige Teilnehmerin in Deggendorf. „Besonders den Beruf der technischen Systemplanerin finde ich interessant. Ich könnte mir vorstellen, die Ausbildung zu machen.“ Einen Schritt weiter ist Cathrin Putz. Sie ist im ersten Lehrjahr als technische Systemplanerin bei Caverion in Deggendorf. Sie ist auf den Beruf beim Girls´Day vor zwei Jahren aufmerksam geworden. „Zwar kannte ich den Beruf schon vorher, aber die Einblicke und das Ausprobieren am Computer haben mich überzeugt“, so Putz. Dass die Ausbildung überwiegend Jungs machen, schreckt die beiden Mädchen nicht ab. Sie trauen sich den technischen Beruf durchaus zu.

„Bei Caverion haben wir in der Ausbildung einen Frauenanteil von 13 Prozent. Das ist zu wenig. Deshalb ist der Girls´Day eine gute Gelegenheit, sich den Schülerinnen zu präsentieren. Ich hoffe, dass wir noch viele Mädchen für eine technische oder gewerbliche Ausbildung begeistern können“, sagt Martin Gaszczyk, Ausbildungsleiter bei Caverion Deutschland.

Dass sich Anstrengungen in diesem Bereich auszahlen, zeigt die Statistik: der Anteil von Frauen in gewerblich-technischen Lehrberufen in Deutschland steigt kontinuierlich. Besonders positiv ist die Entwicklung bei Elektrikerinnen in Ausbildung. Zwischen 2004 und 2014 nahm ihr Anteil um 138 Prozent zu.

Der Girls’Day existiert seit 2001. Einmal im Jahr öffnen technische Unternehmen, Betriebe mit technischen Abteilungen und Ausbildungen, Hochschulen und Forschungszentren in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen am Girls’ Day Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik, IT und Handwerk kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.