Hell, mild und trotzdem stark – das neue BECHEM Kalibrieröl

Beruform KFP 92 überzeugt bei anspruchsvollen Kaltkalibrierprozessen bei der Umformung von Kegelrädern.
(PresseBox) ( Hagen, )
In vielen Anwendungen in der Metallbearbeitung hat BECHEM neben der Erfüllung der Kernaufgabe durch exzellente Produkteigenschaften auch dazu beigetragen, die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz zu erhöhen sowie das Arbeitsumfeld zu verbessern. Das gelingt dem Hagener Spezialschmierstoffhersteller BECHEM auch mit dem neuen Prozessmedium Beruform KFP 92, das speziell für anspruchsvolle Kaltkalibrierprozesse nach der letzten Umformstufe designt wurde.

Das mineralölbasierte und chlorfreie Produkt überzeugt bei der abschließenden Formgebung der Außenverzahnung von Kegelrädern in einer mit 10.000 kN Presskraft arbeitenden Kniehebelpresse. Die Werkstücke sind nach der Kaltkalibrierung in der Matrize ohne Weiterbearbeitung einbaufertig. Die Formulierung, basierend auf neuen Schwefelträgern, sorgt durch ihren deutlich milderen Geruch und durch hellere Optik als bei vergleichbaren Kalibrierölen für eine saubere Maschinenumgebung und damit für ein deutlich angenehmeres Arbeitsumfeld.

Die Leistung des beinahe zitronengelben Verfahrensstoffes lässt sich auch von den Werten ablesen: eine VKA Schweißkraft von > 8.000 N und eine Belastbarkeit nach Brugger von rund 105 N/mm² wie auch der Flammpunkt von über 200 °C stehen für hohe Performance. Beruform KFP 92 hat eine Viskosität von 91 mm²/s bei 40 °C und eine Dichte bei 20 °C von 0,88 g/cm².

Verschmutzungen mit Beruform KFP 92 lassen sich einfach mit gängigen Reinigungsverfahren entfernen. Auch diesbezüglich bietet BECHEM als Systemanbieter ein leistungsstarkes Produktprogramm für verschiedene Reinigungsverfahren an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.