PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 581686 (Carbon Composites e.V.)
  • Carbon Composites e.V.
  • Am Technologiezentrum 5
  • 86159 Augsburg
  • http://www.carbon-composites.eu/
  • Ansprechpartner
  • Doris Karl
  • +49 (821) 598-5747

Mitgliederversammlung des Carbon Composites e.V. wählt neuen Vorstand

Regionalisierung auf gutem Weg

(PresseBox) (Augsburg, ) Zum sechsten Mal trafen sich die Mitglieder des Carbon Composites e.V. (CCeV) zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins. Auf der Tagesordnung im SGL Group Forum in Meitingen stand neben Informationen zur Vereinsarbeit und der Regionalisierung des CCeV vor allem die Neuwahl des Vorstandes. Der bisherige Vorstandsvorsitzende, Dr. Reinhard Janta, SGL Carbon, wurde verabschiedet und zog eine erfreuliche Bilanz seiner zweijährigen Amtszeit

Fast 180 Mitglieder und Gäste füllten das SGL Forum in Meitingen anlässlich der Mitgliederversammlung des Carbon Composites e.V. (CCeV). Im vergangenen Jahr war die geplante Regionalisierung des CCeV im deutschsprachigen Raum angekündigt worden - und ein Jahr später konnte der scheidende Vorstandsvorsitzende Dr. Reinhard Janta Fortschritte vermelden: Neben der Fachabteilung Ceramic Composites gibt es eine neue, auf Hochleistungswerkstoffe im Bauwesen fokussierte Fachabteilung CC TUDALIT. Mit CC Ost, CC Südwest, CC Austria und CC Schweiz ist der CCeV im deutschsprachigen Raum noch stärker für seine Mitglieder da. Dieser Schwung soll aufgenommen werden und in weitere Abteilungen, aber auch Kooperationen fließen.

Zwei der drei Gastredner auf der Mitgliederversammlung sprachen denn auch über ihre jeweiligen Regionalabteilungen: Prof. Clemens Dransfeld, Präsident von CC Schweiz, ging auf die Potentiale ein, die der Verein Carbon Composites in der Schweiz als von der eidgenössischen Kommission für Technologie und Innovation (KTI) gefördertem nationalen thematischen Netzwerk besitzt. CC Schweiz ist damit nach dem Spitzencluster MAI Carbon die zweite Initiative des CCeV, die durch staatliche Unterstützung ausgezeichnet wurde.

Ein anderes Modell der regionalen Repräsentanz beschrieb Prof. Ulf Breuer, Abteilungsvorstand von CC Südwest: Die im Dezember 2012 gegründete Regionalabteilung ist am Institut für Verbundwerkstoffe (IVW GmbH) in Kaiserslautern verankert und profitiert von dessen langjähriger Erfahrung mit Projekten aus dem Composite-Umfeld.

Als dritter Gastredner sprach Dr. Walter Begemann, VDMA Forum Composite Technology, über eine Studie von Roland Berger Strategy Consultants und VDMA zu den Perspektiven des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus für die Serienproduktion von hochfesten Faserverbundbauteilen. VDMA und Carbon Composites e.V. kooperieren bereits jetzt und wollen diese Zusammenarbeit in Zukunft noch verstärken.

Parallel zur geografischen und fachlichen Erweiterung freute sich Dr. Janta über eine Zunahme der Mitgliederzahl von 68 Prozent in den vergangenen zwei Jahren: "So kann es weitergehen." Zum Dank für seine Arbeit wurde der scheidende Vorstandsvorsitzende mit einer Flasche Champagner und einem Gutschein für ein Essen in seinem Lieblingsrestaurant unter großem Applaus verabschiedet.

Wichtigster Tagesordnungspunkt im nichtöffentlichen Teil der Mitgliederversammlung war die Wahl des neuen CCeV-Vorstands: Prof. Dr. Klaus Drechsler, Fraunhofer-Institut für "Funktionalen Leichtbau" und Lehrstuhl für Carbon Composites an der TU München, Andreas Gundel, Geschäftsführer CADCON GmbH, Alexander Gundling, IHK Schwaben, Dr. Hubert Jäger, SGL Carbon, Heinrich Timm, langjähriger Leiter des Audi-Leichtbauzentrums, Prof. Heinz Voggenreiter, DLR-Institut für Leichtbauproduktionstechnologie und Franz Weißgerber, iii-carbon. Unmittelbar im Anschluss an die Mitgliederversammlung wurde in der konstituierenden Sitzung des neugewählten Vorstands dessen Vorsitzender gewählt. Hier fiel die Wahl auf Dr. Hubert Jäger.

Website Promotion

Carbon Composites e.V.

Carbon Composites e.V. (CCeV) ist ein Verbund von Unternehmen und Forschungseinrichtungen, der die gesamte Wertschöpfungskette der Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe abdeckt. CCeV vernetzt Forschung und Wirtschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

CCeV versteht sich als Kompetenznetzwerk zur Förderung der Anwendung von Faserverbundwerkstoffen. Die Aktivitäten von CCeV sind auf die Produktgruppe "Marktfähige Hochleistungs-Faserverbundstrukturen" ausgerichtet. Schwerpunkte liegen auf Faserverbundstrukturen mit Kunststoffmatrices, wie sie aus vielen Anwendungen auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt sind, sowie auf Faserverbundstrukturen mit Keramikmatrices mit ihren höheren Temperatur- und Verschleißbeständigkeiten.

CCeV wurde 2007 gegründet und hat derzeit (März 2013) 188 Mitglieder, darunter 37 Forschungseinrichtungen, 43 Großunternehmen, 90 kleine und mittlere Unternehmen sowie assoziierte Mitglieder und unterstützende Organisationen. Sitz des Vereins ist Augsburg.