Henri Cohrt übernimmt die Leitung der Abteilung Ceramic Composites im Carbon Composites e.V. (CCeV)

Augsburg, (PresseBox) - Seit 1. Januar 2014 hat die Fachabteilung Ceramic Composites im Carbon Composites e.V. (CCeV) einen neuen Abteilungsgeschäftsführer: Dr.-Ing. Henri Cohrt übernahm die Leitung von Dr. Peter Stingl. Dieser wird in Zukunft für Sonderaufgaben weiter zur Verfügung stehen.

"Hochleistungskeramiken als faszinierende Werkstoffgruppe haben mich mein gesamtes Berufsleben begleitet", so der 62-jährige Dr. Henri Cohrt. In Schleswig Holstein geboren studierte er Maschinenbau an der Universität Karlsruhe (heute KIT) und wirkte als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkstoffkunde II der Universität Karlsruhe (Prof. Thümmler). Dr. Cohrt promovierte zum Thema "Mechanik und Mechanismen des Biegekriechens von SiSiC", übernahm danach das Arbeitsgebiet "Keramische Wärmedämmschichten für Gasturbinen-Anwendungen" und wirkte beim Aufbau des neu gegründeten Instituts für Keramik im Maschinenbau mit.

1988 trat Cohrt in die Schunk-Gruppe als Leiter der Forschung und Entwicklung der Schunk Sintermetalltechnik GmbH ein. 1998 übernahm er die Geschäftsführung der zur Schunk-Gruppe gehörenden Metallico Pulverspritzguss GmbH in Thale. Im Oktober 1999 wechselte der heute in Hessen lebende Cohrt in die technische Geschäftsführung der Elektro-Thermit GmbH & Co. KG in Essen, der heutigen Goldschmidt-Thermit GmbH in Leipzig. Dieses Unternehmen ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der aluminothermischen Schienenschweisstechnik. Hauptarbeitsgebiete von Dr. Henri Cohrt waren hier die grundlegende Überarbeitung des Herstellungsprozesses der Schweißpulver und der Umzug der Produktion von Essen in einen Neubau in Halle an der Saale. Weitere Projekte konzentrierten sich auf ein Up-grading der Produktion in Brasilien, der Verlagerung der Produktion von USA nach Brasilien und den Aufbau einer Produktionsgesellschaft in China.

Seit 2008 arbeitet Cohrt freiberuflich und bietet Beratungsdienstleistungen im Bereich keramischer und metallische Werkstoffe sowie ihrer Prozesstechniken an. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit der Entwicklung und Herstellung von Färbemitteln für vorgesintertes Zirkoniumdioxid für Anwendungen im Bereich "extravaganter Individualschmuck".

"Ich hoffe, auf der Basis meiner vielfältigen beruflichen Erfahrungen neue Akzente in die Arbeit der Abteilung Ceramic Composites im CCeV einbringen zu können", wünscht sich der neue Abteilungsgeschäftsführer. Er freut sich aber auch auf den intensiven Austausch mit dem Vorstand und den Mitgliedern der Abteilung Ceramic Composites, mit allen Gremien und Mitgliedern des CCeV und mit der interessierten Öffentlichkeit.

Website Promotion

Carbon Composites e.V.

Carbon Composites e.V. (CCeV) ist ein Verbund von Unternehmen und Forschungseinrichtungen, der die gesamte Wertschöpfungskette der Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe abdeckt. CCeV vernetzt Forschung und Wirtschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

CCeV versteht sich als Kompetenznetzwerk zur Förderung der Anwendung von Faserverbundwerkstoffen. Die Aktivitäten von CCeV sind auf die Produktgruppe "Marktfähige Hochleistungs-Faserverbundstrukturen" ausgerichtet. Schwerpunkte liegen auf Faserverbundstrukturen mit Kunststoffmatrices, wie sie aus vielen Anwendungen auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt sind, sowie auf Faserverbundstrukturen mit Keramikmatrices mit ihren höheren Temperatur- und Verschleißbeständigkeiten.

CCeV wurde 2007 gegründet und umfasst derzeit (Januar 2014) 236 Mitglieder, darunter 49 Forschungseinrichtungen, 41 Großunternehmen, 117 kleine und mittlere Unternehmen, 23 assoziierte Mitglieder sowie sechs unterstützende Organisationen. Sitz des Vereins ist Augsburg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.