Großes Interesse an Zusammenarbeit: Delegation aus Südkorea zu Gast beim Spitzencluster MAI Carbon

Großes Interesse an Zusammenarbeit: Delegation aus Südkorea zu Gast beim Spitzencluster MAI Carbon
(PresseBox) ( Augsburg/Gumi, )
Eine knapp 30-köpfige Delegation aus Südkorea war nach Augsburg gekommen, um den Spitzencluster MAI Carbon, ein Projekt des Carbon Composites e.V. (CCeV), zu besuchen. Höhepunkt des Treffens war die Unterzeichnung eines Memorandum of Unterstanding (MoU) zwischen MAI Carbon und der Stadt Gumi.

Die Delegation war mit dem Bürgermeister der Stadt Gumi, Geschäftsführern und Forschungs- und Entwicklungsleitern sehr hochrangig besetzt. Die Stadt Gumi und deren angrenzende Bezirke sind Heimat führender Elektronikunternehmen wie Samsung Electronics und LG Display. Außerdem investiert Toray Advanced Materials sehr stark in den Standort Gumi. Langfristiges Ziel ist der Aufbau und Etablierung eines Carbon Clusters in den nächsten Jahren.

Die Delegationsteilnehmer waren auf der Suche nach einer Region, die im Kontext der Carbon Composites schon seit längerem dynamisch wächst - dabei wurde man auf die Region München-Augsburg-Ingolstadt aufmerksam und das in Augsburg ansässige Spitzencluster MAI Carbon. „MAI Carbon ist ein international sichtbarerer Leuchtturm und Vorzeige Cluster im Bereich der Faserverbundwerkstoffe“, so Sven Blanck, bei MAI Carbon für das Thema Internationalisierung zuständig.

Neben einem gegenseitigem Kennenlernen und einem bilateralem Austausch standen zwei Institutsführungen beim DLR und Fraunhofer IGCV auf dem Programm, beide in unmittelbarer Nachbarschaft im Augsburg Innovationspark ansässig. Krönender Abschluss war die Unterzeichnung eines Memorandum of Unterstanding (MoU) zwischen MAI Carbon und der Stadt Gumi mit dem Ziel einer Kooperation und intensiven Zusammenarbeit.

Über MAI Carbon:

An der Spitzenclusterinitiative MAI Carbon des Carbon Composites e.V. (CCeV) beteiligen sich Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie unterstützende Organisationen aus der Region München-Augsburg-Ingolstadt. Gründungspartner von MAI Carbon sind die Unternehmen Audi, BMW, Premium AEROTEC, Airbus Helicopters, Voith und die SGL Group, sowie die IHK Schwaben, der Lehrstuhl für Carbon Composites (LCC) der TU München und der CCeV. Alle beteiligten Partner agieren auf dem Technologiefeld Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe, und hier insbesondere auf dem Gebiet der carbonfaserverstärkten Kunststoffe (CFK). Der Schwerpunkt liegt auf den Anwenderbranchen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt sowie dem Maschinen- und Anlagenbau.

Hauptanliegen von MAI Carbon ist es, den Werkstoff Carbon für die Serienreife fit zu machen sowie die Region München-Augsburg-Ingolstadt zu einem europäischen Kompetenzzentrum für CFK-Leichtbau auszubauen, das die gesamte Wertschöpfungskette der CFK-Technologie abdeckt und den vertretenen Partnern in der Schlüsseltechnologie CFK zu einer Weltmarkt-Spitzenposition verhilft. Dadurch können bis zu 4.500 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.