AOK Rheinland erfasst alle Belege mit einer Lösung von Océ Document Technologies

N eue Belegerfassungslösung für die AOK Rheinland

(PresseBox) ( Konstanz, )
Mit der AOK Rheinland erfasst nun eine weitere AOK sämtliche Formulare mit der Zeichenerkennungssoftware RecoStar Professional von Océ Document Technologies. Rund 4,2 Millionen Belege pro Jahr werden über die Gesamtlösung gelesen und zur automatischen Weiterverarbeitung weitergereicht.
Die AOK Rheinland setzt neben RecoStar Professional die bewährte Workflow-Software BUSY und mehrere Scanner vom Typ ScanStar ein. Hard- und Softwarekomponenten hat Océ Document Technologies innerhalb kürzester Zeit an die individuellen Organisations- und Logistikstrukturen der AOK Rheinland angepasst. Die Lösung wird ab November 2003 eingesetzt und dann wesentlich dazu beitragen, die Kosten in der Verwaltung zu senken.
Entscheidend für den Wechsel von ihrer bestehenden Erfassungssystem zu einer Lösung von Océ Dokument Technologies waren für die AOK Rheinland vor allem die sehr gute Beratung und Betreuung, ein optimales CR- Verfahren und die eingesetzte Spitzentechnologie mit besten Leseergebnissen sowie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.
Die AOKn in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Westfalen-Lippe, Sachsen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz setzen bereits seit vielen Jahren Erfassungs- und Workflow-Lösungen von Océ Document Technologies ein. Dadurch und durch seine Applikationen bei anderen Krankenversicherungen hat sich das Unternehmen als Lösungsanbieter für die Versicherungsbranche profiliert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.