PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 189749 (Capsulution Pharma AG)
  • Capsulution Pharma AG
  • Volmerstr. 7b
  • 12489 Berlin
  • http://www.capsulution.com/
  • Ansprechpartner
  • Alexander Herrmann
  • +49 (30) 6706919-129

Advanced Materials Technology und Capsulution NanoScience AG schließen Patentlizenzvertrag

US-Amerikanischer Anbieter von HPLC-Hochleistungssäulen lizensiert LBL-Technologie ein

(PresseBox) (Berlin, ) Der US-amerikanische Hersteller und Entwickler von HPLC-Hochleistungssäulen, Advanced Materials Technology (AMT), und die Berliner Capsulution Nanoscience AG haben im Juni einen Lizenzvertrag über den Einsatz der LBL®-Technologie im Bereich der chromatographischen Auftrennungen abgeschlossen. Für diese ursprünglich von der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V entwickelte Technologie zur Herstellung von Nano- und Mikroverkapselungen besitzt Capsulution die weltweiten Vermarktungsrechte. Mit der Vertragsunterzeichnung erhält AMT das Recht, die LBL®-Technologie für die Entwicklung und Herstellung einer neuen Generation an Füllmaterialien für HPLC-Säulen zu nutzen.

„Mit der Lizenznahme erweitern wir unser Portfolio an Schlüsseltechnologien, um uns als innovativer Entwickler von hyperschnellen und robusten HPLC-Säulen zu positionieren.“, erklärt Dr. Joseph DeStefano, Präsident von AMT. Die neue, auf der LBL®-Technologie basierende Produktentwicklung soll schnell zur Marktreife gelangen. „Ein viel versprechender Bereich der künftigen Serie ist die Trennung von Makromolekülen. Denn bei Proteinen oder DNA-Fragmenten sind Geschwindigkeit und selektive Auftrennung einer Analyse von elementarer Bedeutung.“, ergänzt DeStefano.

Für Capsulution ist diese Auslizensierung ein wichtiger Vermarktungserfolg, welcher die eigene Fokussierung des Unternehmens untermauert und zusätzliche Ressourcen bereitstellt, die für die künftige Entwicklung von verbesserten Arzneimitteln genutzt werden sollen. Ein Nebeneffekt findet besonders im Unternehmensbereich Forschung und Entwicklung großen Anklang: „Der Einsatz unserer Technologie im Bereich der chromatographischen Anwendungen ist ganz im Sinne unserer Erfinder, erklärt Dr. Andreas Voigt, CSO von Capsulution. „Schließlich forscht und entwickelt AMT gezielt für Wissenschaftler, die effizientere und effektivere chromatographische Auftrennungen benötigen. Die geplanten neuartigen Füllmaterialien mit funktionalisierten Beschichtungen auf Basis unserer LBL®-Technologie sollen spezifische Auftrennungen mit kleinsten Probenmengen und hohen Geschwindigkeiten ermöglichen und werden hoffentlich auch uns bei der Entwicklung verbesserter Arzneimittel zugute kommen.“

Capsulution Pharma AG

Capsulution NanoScience AG ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Entwicklung von maßgeschneiderten Drug Delivery Systemen und anderen innovativen Life Science Produkten auf Basis sogenannter Nanokapseln. Die Nanokapseln werden auf Basis der weltweit patentgeschützten LBL-Technologie® hergestellt. Aufgrund ihrer winzigen Größe und ihrer hohen Funktionalisierbarkeit sowie ihrer äußerst reproduzierbaren Herstellung sind die Kapseln in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen effektiv einsetzbar. Die Nano- und Mikrokapseln können je nach Verwendungszweck in beliebiger Größe hergestellt und mit nahezu beliebigen biochemischen, elektrischen, optischen und magnetischen Eigenschaften ausgestattet werden.

Über Advanced Material Technology:
Das 2005 gegründete US-Unternehmen mit Sitz in Wilmington, Delaware hat sich zur Aufgabe gemacht, ihre Chromatographieprodukte speziell an die besonderen Bedürfnisse von Spezialisten für Trennverfahren anzupassen. Dabei setzt AMT im Besonderen auf Verbesserungen bei den Trennmaterialien in HPLC-Säulen, um effizientere und effektivere Arbeitsleistungen zu erzielen. Seit fast zwei Jahren ist AMT mit einer sehr erfolgreichen Produktserie auf dem Markt: HALO™ - Hochleistungs-Flüssigkeits-Chromatographie-Säulen. Die Produktserie basiert auf AMT’s Fused-CoreTM Technology, welche eine schnelle Diffusionen des Lösungsmittels innerhalb und außerhalb der lediglich an der Oberfläche porösen, 2.7-Mikrometer großen Partikel ermöglicht. Mit diesen einzigartigen Partikeln lassen sich die üblichen in Hochdrucksystemen auftretenden Probleme vermeiden, die bei den Wettbewerbsprodukten mit einer Partikelgröße kleiner als 2 Mikrometer auftreten. Mit nachweisbarer Kompetenz arbeitet das AMT-Team, dessen einzelne Mitglieder schon mehr als 40 Jahre lang erfolgreich im Bereich HPLC-Technik profiliert haben, vor allem an Lösungsansätzen für schwierige HPLC- Anwendungen. Ziel ist es, Advanced Material Technology zum führenden Anbieter innovativer Produkte für Trennverfahren zu machen.