PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 788393 (Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH)
  • Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
  • Roßdörfer Str. 50
  • 64372 Ober-Ramstadt
  • https://www.caparol.de/
  • Ansprechpartner
  • Ute Schader
  • +49 (6154) 71-70235

Mit zahlreichen Innovationen begeistert Caparol auf der "Farbe - Ausbau & Fassade"

Nachhaltig beeindruckend

(PresseBox) (Ober-Ramstadt, ) Vom 2. bis 5. März war der Caparol Messestand auf der „Farbe – Ausbau & Fassade“ in München vielbesuchter Branchentreff. Hier hatte Caparol dem Handwerk ein Haus gebaut. Das ungewöhnliche Standdesign signalisierte schon von weitem: Bei Caparol ist das Handwerk zu Hause – und immer herzlich willkommen.  

Groß war denn auch die Zahl der Fachbesucher, die sich über die zahlreichen Innovationen, neuen Produkte und attraktiven Service-Angebote von Deutschlands größtem Baufarbenhersteller informierte. Die Markteinführung des ersten Hanffaser-WDVS in Deutschland, das ressourcenschonende CapaGeo-Sortiment, die Weiterentwicklung der Nano-Quarz-Gitter Technologie (NQG³), das edle Premium-Farbensortiment Caparol ICONS und viele weitere Novitäten begeisterten. Der Messestand von Caparol bildete daher vom ersten bis zum letzten Messetag den zentralen Anlaufpunkt für Maler und Stuckateure.

Das Caparol Messemotto „Nachhaltig. Beeindruckend “ überzeugte als Botschaft auf Anhieb. Deutlich spürbar war das Ziel, natürliche Potenziale konsequent für die Produktneuentwicklung auszuschöpfen. „Wir haben den Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt und hier ein großartiges Feedback erfahren“, so Caparol- Geschäftsführer Dr. Tony Horneff.

Dem Handwerk zur Ehre

„Caparol hat dem Handwerk ein Haus gebaut, in dem sich jeder Maler, jeder Stuckateur sofort wohlfühlt und auch wiederfinden kann“, erläuterte Caparol-Messe-Projektleiter Tobias Becker das bemerkenswerte Standkonzept. Das spezielle Flair und eine betont offene, ausgesprochen phantasieanregenden Präsentation boten einen perfekten Rahmen für den gemeinsamen Dialog. Bemerkenswert war zum Beispiel die Baustellen-Atmosphäre im Cateringbereich mit Farbeimern und Sitzgelegenheiten aus gepolsterten Paletten. Sie waren Ton in Ton mit grünem Stoff bespannt, um die Verbundenheit des Bausektors mit der Natur zu signalisieren – natürliches Bauen und Gestalten zum Anfassen, Besitzen und Wohlfühlen.

Nachhaltig umweltfreundlich

Ressourcenschonend präsentierte sich das neue CapaGeo-Sortiment: Diese neuartigen Innendispersionen, Lacke sowie Holzöle sind durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe besonders umweltfreundlich und in Premiumqualität rezeptiert. Zugleich weisen sie optimale Verarbeitungseigenschaften auf. „Mit CapaGeo betreten wir ein neues Segment und übernehmen eine Vorreiterrolle. Damit schließt Caparol eine Marktlücke und spricht vor allem umweltbewusste, lifestyle-orientierte und anspruchsvolle Kunden an, die Wert auf verantwortungsbewusste Produkte legen. Durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe in der Herstellung wollen wir unsere kostbaren und begrenzten Ressourcen schonen“, erläutert Produktmanagement-Leiter Wolfgang Hoffmann den ökologischen Weg von Caparol. „CapaGeo war das Messe-Highlight auf der FAF 2016. Es wurde in allen Hallen darüber diskutiert.“

Neue Ära der Fassadendämmung

Zu einem Messehighlight avancierte zweifellos auch Capatect Natur+. Die in den Fach- und Publikumsmedien offensiv angekündigte Premiere der ersten Hanf-Fassadendämmung in Deutschland war ein voller Erfolg, freute sich Produktmanager Andreas Kamp angesichts der Vorzüge natürlicher Fassadendämmung. Mit dieser ökologischen Dämm-Alternative besitzt Caparol eine Alleinstellung im Markt. „Hanf am Haus ist die perfekte Vereinigung von Ökologie und High-Tech. Es gibt so gut wie nichts, was man mit Hanf nicht besser machen könnte als mit jedem anderen Dämmstoff“, ist Produktmanager Volker Tank überzeugt. Handwerksbetriebe, die den Baustoff Hanf in der Praxis mit Erfolg testeten, brachten ihre große Akzeptanz zum Ausdruck. Dazu gehörte auch der Malerbetrieb Mayr aus Lindenberg im Westallgäu, der es sich nicht nehmen ließ, Volker Tank eine goldene Hanfpflanze am Caparol-Stand zu überreichen.

Nicht weniger begeistert zeigte sich das Fachpublikum von einer weiteren Innovation: Beim Fassadenschutz definiert der Marktführer mit NQG³ den neuesten Stand der Technik: „Wir haben die Nano-Quarz Gitter Technologie (NQG) konsequent weiterentwickelt. Durch ein intelligentes Feuchtemanagement wird nun ein noch schnelleres Abtrocknen der Fassade ermöglicht“, erläuterte Wolfgang Hoffmann: „NQG³ sorgt dafür, dass Fassaden länger sauber bleiben, Algen und Pilze kaum Chancen haben und eine langfristige Farbtonbeständigkeit gegeben ist.“

Gesundes Wohnfühlklima

Nachhaltig beeindruckte die neue E.L.F. plus Technologie im Haus des Handwerks von Caparol. Diese Technologie schafft ein gesundes Wohnfühlklima: Sie ist nicht nur emissionsminimiert und lösemittelfrei, sondern jetzt auch frei von Konservierungsmitteln. Die gewohnte Haltbarkeit im Gebinde bleibt gewährleistet.

„Produktinnovationen in Kombination mit neuen Gestaltungsmitteln und -ideen eröffnen Inspirationen für hochwertige Oberflächen“, freute sich Marketingleiter Oliver Piontkowsky über das großartige Leistungsspektrum und die Servicevielfalt im Haus des Handwerks. Als idealen Einstieg für Kundengespräche hob er dabei nicht nur die Broschüre „Caparol Wunschfassaden“ mit kreativen Gestaltungsideen gerade für private Immobilienbesitzer hervor. Produktmanagerin Natascha Glenz erfuhr großen Zuspruch für neue dekorative Innenwandtechniken. In punkto Gestaltungskompetenz nutzten die Besucher die Möglichkeit, das Caparol-FarbDesignStudio (FDS) bei der Arbeit zu beobachten und hier neue Wege und umfassende Gestaltungsmöglichkeiten für sich zu entdecken. Jeder Besucher konnte unter Anleitung von FDS-Leiterin Margit Vollmert und Farbdesignerin Eva Helterhoff seinen persönlichen Farbklang zusammenstellen. Sie präsentierten den neuen CaparolColor Compact Farbtonfächer mit frischen, intensiveren Farbtönen und einzigartigen Echtfarben.

Als Publikumsmagnet erwies sich das neue Premiumfarben-Sortiment CAPAROL ICONS, eine außergewöhnliche Farbkollektion aus 120 Farbikonen. Die Rezepturen wurden in mehrjähriger Entwicklungsarbeit völlig neu formuliert. Reine, edle Pigmente in bis zu

doppelt so hoher Konzentration wie üblich schaffen dabei eine besondere Farbbrillanz und Farbtiefe. „CAPAROL ICONS ist für Privatkunden mit höchsten ästhetischen Ansprüchen“, berichtet Produktmanagerin Jeanette Kehrein. „Es ist eine einzigartige Kollektion, die sowohl aus sanften, klassischen Tönen als auch aus brillanten, ausgefallenen Highlights besteht. Hier gibt es viel zu entdecken.“

Öffentlichkeitswirksam präsentierte sich der neue „Caparol-Club“, ein partnerschaftliches Bonus-Programm, mit dem die Treue und Partnerschaft zu Caparol eine besondere Wertschätzung erfährt. Abgerundet wurde das spannende Programm am Caparol Messestand mit praxisnahen, informativen „Live“-Vorführungen.

Nach vier spannenden Tagen zog Caparol Marketingleiter Oliver Piontkowsky eine erfolgreiche Bilanz: „Das war eine tolle Messe mit vielen Highlights. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die mit ihrem Besuch bei Caparol diese Messe zu einem besonderen Ereignis machten. Als Gastgeber freuen wir uns sehr, dass die gezeigten Produkt- und Serviceangebote so begeistert aufgenommen wurden. Auch künftig werden wir alles dafür tun, das Fachhandwerk umfassend zu unterstützen.“

Website Promotion