PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 687108 (Can Do GmbH)
  • Can Do GmbH
  • Implerstraße 26
  • 81371 München
  • http://www.can-do.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Schneider
  • +49 (89) 51265-101

Can Do Project Office für eine erfolgreiche Software-Einführung und -Nutzung

Große Nutzenentfaltung der Software dank hoher Anwenderakzeptanz

(PresseBox) (München, )
  • Große Nutzenentfaltung der Software dank hoher Anwenderakzeptanz
  • Know-how-Transfer ins Unternehmen
Erfolgreichere Projektarbeit durch intensive Nutzung der Projektmanagement-Software, hoher Wirkungsgrad der Software aufgrund einer großen Anwenderakzeptanz und ein nachhaltiger Know-how-Transfer ins Unternehmen - dafür steht das Project Office von Can Do. Firmen, die das Tool von Can Do unternehmens- oder konzernweit einsetzen wollen, können sich bei dem Software-Rollout nun auch durch das Project Office des Lösungsanbieters unterstützen lassen.

Das Project Office von Can Do steht den Anwendern vor Ort bei ihrer täglichen Arbeit mit der Software mit Rat und Tat zur Seite – zeitnah und persönlich. Gleichzeitig ist es Ausgangspunkt für den Know-how-Transfer, so dass nach einem absehbaren Zeitraum umfassendes Expertenwissen über die Projektmanagement-Software von Can Do bei den Mitarbeitern des Kunden vorhanden ist. Zu den weiteren Services des Can Do Project Office gehören unter anderem die auf die Planungsmethoden und Bedürfnisse des Kunden abgestimmte Konzeption und Durchführung von Anwender-Schulungen, das Erstellen von kundenspezifischen Projektvorlagen und -Bausteinen, Projektmarketing und Unterstützung bei der Planung des Software-Rollouts. Darüber hinaus bietet Can Do eine Beratung und Betreuung des Top-Managements an, beispielsweise bei der strategischen Projektportfolioplanung, also bei der Übersetzung der Unternehmensstrategie in Projekte.

Eine mangelnde Anwenderakzeptanz ist einer der häufigsten Gründe des Scheiterns bei der Einführung einer Software. Can Do hat dies bereits bei der Erstkonzeption seiner Projektmanagement-Software berücksichtigt und setzt daher auf eine vollgrafische Benutzeroberfläche mit einem ansprechenden und übersichtlichen Design. Darüber hinaus orientieren sich die Ergonomie und die Informationsarchitektur des Tools an modernen Echtzeitstrategiespielen und so ist die Software trotz ihrer Funktionsvielfalt intuitiv bedienbar. Schließlich sorgt ein intelligentes Rechte- und Rollensystem, das für jede Anwendergruppe eine eigene Sichtweise mit einer eigenen Ergonomie biete, für einen einfachen Zugang zu der Projektmanagement-Software. Das Project Office von Can Do ist ein weiterer konsequenter Schritt bei der Orientierung am Anwender und dessen Bedürfnisse. Eine Software kann nur dann ihren Nutzen optimal entfalten, wenn sie unternehmensweit eingesetzt und intensiv genutzt wird.

Website Promotion

Can Do GmbH

Die Can Do GmbH (www.candoprojects.de), München, hat eine leistungsstarke und bewährte Projektmanagement-Software entwickelt, die Unternehmen bei der professionellen Realisierung von Projekten unterstützt. Die Software sorgt für mehr Transparenz in Projekten, ermöglicht einen optimierten Einsatz des Personals und erlaubt das Arbeiten mit realistischen Planungsmethoden. Darüber hinaus zeichnet sie sich u.a. auch durch umfassende Funktionen im Bereich Projektportfolio- und Budgetmanagement aus und vereinfacht die Abstimmung zwischen Projekt und Linie. Alle projektrelevanten Informationen werden stets in Echtzeit zur Verfügung gestellt.

Mit seinem erfahrenen Projektmanagement-Team bietet Can Do Beratungsleistungen und Interim-Management für Prozessoptimierungen und Projektmanagement an. Das Consulting-Team leitet auch die Implementierung und den Rollout der Can Do-Software und etabliert auf Wunsch ein Project Office beim Kunden vor Ort.

Das Projektmanagement-Tool von Can Do ist eine zertifizierte „Software Made in Germany“ und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet: 2014 wurde die Software jeweils in die Spitzengruppe („Best of“) beim Innovationspreis-IT („ERP“) und beim Industriepreis („IT- & Softwarelösungen für die Industrie“) gewählt.