3D-Modelle vollautomatisch reparieren: CAMTEX präsentiert ASFALIS Version 6.0

Parallel processing und Schnellreparatur-Funktion verringern Zeitaufwand auf ein Minimum

Das neue ASFALIS EX 6.0 arbeitet vollautomatisch und kommt mit integrierter Schnellkonvertierungs-Funktion
(PresseBox) ( Suhl, )
Der CAD-Spezialist CAMTEX gibt das neue Hauptrelease ASFALIS EX 6.0 frei. ASFALIS konvertiert und repariert vollautomatisch CAD-Daten. Das kommandozeilenbasierte Tool beinhaltet verschiedene Module wie Geometrievereinfachung oder Hüllgeometrie, ist frei konfigurierbar und kann so passgenau in existierende Unternehmensstrukturen integriert werden.

Zeitsparend und vollautomatisch

ASFALIS konvertiert und repariert CAD-Daten vollautomatisch und kann frei an die Anforderungen des Anwenders angepasst werden. Die High-End Datenaustausch-Lösung ist ein Baukasten für individuelle CAD-Konverter, erlaubt Datenreparatur, Prüfung, Geometrievereinfachung und behält alle Metadaten. Per Skript oder Benutzerinterface ist ASFALIS leicht zu steuern und zu überwachen.

Die neue Version ASFALIS EX 6.0 ist durch die integrierte Schnellreparatur-Funktion noch zeitsparender und ermöglicht die zügige Weiterverarbeitung der Daten.

Parallel processing

Durch die erweiterten Möglichkeiten zur Parallelverarbeitung wird beim Reparieren von Bauteilen einer Baugruppe eine durchschnittliche Reduktion der Rechenzeit um ein Viertel erreicht. Der Parallelbetrieb ist nicht nur auf Baugruppenlevel möglich. Sogar die Verarbeitung von Einzelteilen (und Multibodies) sowie auf Element-Level (z.B. Faces, Edges) wird parallelisiert. Dabei ist die Zahl der verwendeten CPUs nicht limitiert. Die Adapter für den Export von CATIA, NX, JT, Inventor, Pro/E und SolidWorks sind nun ebenfalls komplett auf Parallelbetrieb umgestellt.

Neue Schnittstellen und CAD-Versionen

ASFALIS EX 6.0 unterstützt die neuen CAD-Versionen NX 9, Inventor 2014, SolidWorks 2014, JT 9.5, Parasolid 26.0, ACIS R24 und STEP AP242. Die bisherigen Integrationen für nativen CAD-Support (CATIA CAA, Open-IDEAS, NX Ufunc, Pro/E Toolkit) wurden um die neuen Standalone-Schnittstellen für CATIA V5 (Import/Export), Pro/E und Creo (Import) sowie NX (Import) erweitert. Für den Betrieb dieser Standalone-Schnittstellen ist keine CAD-Lizenz erforderlich.

Neues Lizenzsystem

Mit dem etablierten System SafeNet Sentinel RMS wird zukünftig ein ganz neuer Lizenzmechanismus verwendet. Es können sowohl virtuelle Maschinen als Lizenzserver als auch redundante Lizenzserver sowie IPv6 unterstützt werden.

ASFALIS bei CAMTEX

Erhältlich ist ASAFLIS bei CAMTEX. Der CAD-Spezialist ist Vertriebspartner und leistet Support in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weitere Informationen zu ASFALIS sind auf der CAMTEX-Website zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.