enycon erweitert SAP Business Suite um professionelle E-Mail-Lösung

Send Business Objects SAP Add-on (PresseBox) ( Saarbrücken, )
Bei der Bearbeitung von Geschäftsprozessen setzen viele Unternehmen auf die Vorzüge der ERP-Lösungen von SAP. Einer der Gründe dafür ist sind die vielfältigen Möglichkeiten zur individuellen Erweiterung der Business Suite. Der Saarbrücker IT-Dienstleister enycon hat sich auf dies Entwicklung solcher Erweiterungen spezialisiert. So erweitert das SAP-Add-on SBO (Send Business Objects) das SAP-System um eine professionelle E-Mail-Lösung.

Wenn im Rahmen einer Beschaffung eine Bestellung oder Lieferantenanfrage per E-Mail mit entsprechenden Informationen und Dateianhängen versendet werden soll, ist dies mit den SAP-Hausmitteln nicht ohne Weiteres möglich. Vor allem wenn die Nachricht nicht nur an den Lieferanten, sondern in Kopie auch an das eigene Archivsystem gesendet werden soll.

Ganz ähnlich verhält es sich, wenn im Vertriebsprozess ein Angebot erstellt werden soll, das anschließend inkl. Hinweis zur AGB und aktueller Produktbroschüre als PDF sowohl an den Kunden als auch an den zuständigen Sachbearbeiter selbst in Kopie weitergeleitet werden soll.

„Und selbstverständlich muss der gesamte Schriftverkehr in vielen Unternehmen für alle berechtigten Mitarbeiter transparent nachvollziehbar sein.“, erklärt enycon-Projektleiter Uwe Cavelius im Gespräch mit dem Wirtschaftsportal business-on.de. „Mit den Standard-Features des ERP-Systems ist das so einfach leider nicht möglich.“

Abhilfe schafft das modulübergreifend einsetzbare SAP-Add-on Send Business Objects (SBO) von der enycon Unternehmensberatung aus Saarbrücken. Dank der vollständigen Integration in die Business Suite lässt die Effizienz aller beteiligten Abteilungen, wie etwa Verkauf und Einkauf, durch den Einsatz der E-Mail-Erweiterung deutlich steigern.

Das Add-on SBO erlaubt, im Gegensatz zu der Standard-E-Mail-Funktionalität von SAP, unter anderem frei definierbare Betreffzeilen und Texte, die individuelle Auswahl von Empfängern sowie Mail-Anhänge aus unterschiedlichen Quellen.

„Der Aufruf der E-Mail-Erstellung erfolgt dabei direkt über die generischen Objektdienste des jeweiligen Businessobjektes, zum Beispiel die Lieferantenanfrage oder Bestellung“, erklärt Cavelius auf business-on.de-Nachfrage. „Alle E-Mail-Versandinformationen werden protokolliert und sind somit jederzeit reproduzierbar. Auf Wunsch können die bereits versendeten Nachrichten auch als Basis für neue E-Mails dienen.“

Der Versand der Mailings erfolgt über die SAP Standard Nachrichtenverarbeitung unter Nutzung der Konditionstechnik. Durch den Einsatz von SBO können E-Mails auch völlig automatisch generiert und verarbeitet werden - Empfänger, Texte und Dateianhänge werden automatisch gefunden.

Mittels GOS (Generic Object Services) lässt sich SBO vollständig in das SAP-System integrieren. Eine Modifikation des SAP-Standards ist für den Einsatz des Add-ons nicht nötig. Kundenindividuelle Einstellungen werden durch Customizing und BAdIs (Business-AddIns) realisiert.

Den ganzen Business-on.de-Artikel finden Sie hier: http://www.business-on.de/saarlorlux/add-on-eyncon-erweitert-sap-erp-um-komfortable-e-mail-loesung-_id16340.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.