Testsieger: Einbruchschutz von BURG-WÄCHTER überzeugt „Stiftung Warentest“

Großer Vergleich: Fenster- und Türsicherung WinSafe WS 33 glänzt mit der Bestnote 0,9 – Doppelriegel WinSafe WS 22 erhält von den Experten ebenfalls die Note „sehr gut“ (1,1)

Testsieger! Die Griffseiten-Sicherung WinSafe WS 33 wurde von „Stiftung Warentest“ mit der Top-Note 0,9 ausgezeichnet. Den Testern gelang es nicht, die Sicherung zu knacken.
(PresseBox) ( Wetter, )
Die Experten von „Stiftung Warentest“ haben nachrüstbare Tür- und Fenstersicherungen für die aktuelle Ausgabe des Magazins „Test“ malträtiert. Das erfreuliche Ergebnis: Die Sicherungen WinSafe WS 33 (Note 0,9) und WinSafe WS 22 (Note 1,1) halten den Einbruchsversuchen robust stand.

Sicher zu Hause leben. Das ist der Herzenswunsch aller Menschen. Doch immer wieder dringen Einbrecher in Wohnungen und Häuser ein. 2019 zählte die Kriminalstatistik ca. 90.000 Einbruchsversuche in Deutschland. Zwar sinkt der Wert seit einigen Jahren, aber umgerechnet kommt es noch immer alle fünfeinhalb Minuten zu einem Einbruchsversuch in Häuser und Wohnungen.

WinSafe WS 33 erreicht Bestnote aller Kategorien

„Stiftung Warentest“ hat in der aktuellen Ausgabe ihres Magazins „Test“ (10/2020) nachrüstbare Fenster- und Türsicherungen untersucht, die den Einbruchschutz deutlich steigern. Das erfreuliche Ergebnis: Die Griffseiten-Sicherung WinSafe WS 33 von Sicherheitsspezialist BURG-WÄCHTER aus Wetter-Volmarstein setzte sich mit der Test-Note „sehr gut“ (0,9) durch. Gleichzeitig erzielte das Modell die Bestnote aller Test-Kategorien. Der Rat von „Stiftung Warentest“ für den optimalen Einbruchschutz: Sichern Sie „die Griffseite etwa mit dem BURG-WÄCHTER WinSafe WS 33.“

Den Testern gelang es in der vorgegebenen Zeit von zweimal drei Minuten trotz Werkzeugeinsatz nicht, die WinSafe WS 33 zu überwinden. Mit der Zeitvorgabe simulierten die Tester einen echten Einbruch. Denn ist das Fenster oder die Terrassentür nicht nach wenigen Augenblicken geöffnet, gehen Einbrecher erfahrungsgemäß kein weiteres Risiko und suchen das Weite.

Große Erfahrung bei Sicherheitstechnik und Einbruchschutz

„Wir freuen uns, dass wir das Leben der Menschen noch ein Stück sicherer machen können. Das Ergebnis von 0,9 ist eine absolute Traumnote bei den Vergleichen von ,Stiftung Warentest‘. Das zeigt unsere große Erfahrung in Sachen Sicherheitstechnik und Einbruchschutz“, sagt Gerrit Lüling, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb von BURG-WÄCHTER und Urenkel von Firmengründer Alfred Lüling, zum Testergebnis.

Die Fenstersicherung WinSafe WS 33 ist in den Farben Weiß und Graubraun erhältlich und für Fenster aus Holz, Aluminium und Kunststoff mit Metalleinlage VdS-geprüft und ECB•S-zertifiziert. Die Sicherung wird mit wenigen kleinen Bohrungen und ein paar einfachen Handgriffen stabil befestigt. Die Ver- und Entriegelung per Schiebemechanismus ist überaus einfach und bequem. Befindet sich der Schließzylinder in einer geöffneten Position, kann das Schloss auch ohne Schlüssel durch Drehen entriegelt werden. In einer geschlossenen Position wird zum Entriegeln der Schlüssel benötigt.

Sicherheit auf den ersten Blick: Ein kurzes Hinschauen reicht und die Bewohner erkennen, ob sich die Fenstersicherung in einem verriegelten Zustand befindet – eine rote Markierung macht‘s möglich. Lästiges Kontrollieren entfällt. Auf Wunsch kann für verschiedene WinSafe Sicherungen (WS 11, WS 22 und WS 33) ein gleichschließendes Schloss gewählt werden. So bedient man ganz bequem alle Sicherungen mit einem Schlüssel.

Doppelriegel WinSafe WS 22 ebenfalls mit „sehr gut“ bewertet

Als Sahnehäubchen wurde ein zweites BURG-WÄCHTER Produkt im Test mit „sehr gut“ bewertet. Die Fenstersicherung WinSafe WS 22 kam auf die Top-Note 1,1. Mit diesem Modell kann man wahlweise ein oder zwei Fenster per Doppelriegel schützen. Die Sicherung ist optimal für die Montage zwischen zwei Fenstern oder auch zwischen Fenstern und (Balkon-)Türen geeignet. Möglich ist die Anbringung an der Ober-, Unter- und Griffseite.

Die WinSafe WS 22 ist für Fenster aus Holz, Aluminium und Kunststoff mit Metalleinlage VdS-geprüft und ECB•S-zertifiziert. Die Doppelriegel-Sicherung in Weiß oder Graubraun mit Zylinderschloss lässt sich ebenfalls sehr komfortabel montieren und ist wie der Testsieger WinSafe WS 33 in gleichschließender Version erhältlich.

Die Nachrüstung von Fenster- und Türsicherungen spielt beim Einbruchschutz eine entscheidende Rolle. Das zeigt auch das Titelthema „Ihr Zuhause sichern“ des aktuellen „Test“-Magazins. Denn speziell ältere Fenster und Türen sind kein Hindernis für Profi-Einbrecher. Ein langer Schraubenzieher reicht, um binnen Sekunden ins Haus zu gelangen. Knapp 80 Prozent der Einbrecher nutzen Fenster oder Balkon- und Terrassentüren zum Einstieg.

KfW-Bank bezuschusst WinSafe Einbau mit bis zu 20 Prozent

Die WinSafe Serie von BURG-WÄCHTER „Made in Germany“ schiebt den Einbrechern einen Riegel vor. Dabei muss Einbruchschutz nicht teuer sein. Die WinSafe WS 33 (UVP: 79,95 Euro) und WinSafe WS 22 (UVP: 63,50 Euro) zählten zu den preiswertesten Sicherungen, die ein Top-Ergebnis bei „Stiftung Warentest“ erzielten, während günstige „Fenster-Schnapper“ im Test durchfielen. Übrigens: Die KfW-Bank fördert den Einbau von VdS-zertifizierten Tür- und Fenstersicherungen der WinSafe Serie mit bis zu 20 Prozent des Kaufpreises.

In Sachen Einbruchschutz sollte man immer bedenken: Ein Einbruch in die eigenen vier Wände kann mehr „kosten“ als nur den materiellen Schaden in Höhe von durchschnittlich 3.350 Euro für 2019 (+ ca. 18 % im Vergleich zu 2018). Denn für viele Opfer ist ein Einbruch in ihre Privatsphäre ein traumatisches Erlebnis. Speziell wenn sie bei der Tat sogar im Haus waren. Somit bleibt die Sicherung von Haus und Wohnungen auch bei sinkenden Einbruchzahlen ein absolutes Muss.

Wie schnell und einfach sich die WinSafe Sicherungen montieren lassen, zeigen diese Videos.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.