PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 752940 (Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.)
  • Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.
  • Schlachte 31
  • 28195 Bremen
  • http://www.bvl.de/
  • Ansprechpartner
  • Ulrike Grünrock-Kern
  • +49 (421) 17384-21

Berlin von Early Bird bis After Work

Ein Kongressbericht

(PresseBox) (Bremen, ) Mal angenommen, heute wäre bereits der 30. Oktober 2015, 14.00 Uhr. Ich gehe in einen strahlend schönen Spätherbstnachmittag hinaus. Die drei Kongresstage haben mich mal wieder geschafft. So viele Informationen, so viele Begegnungen und Gespräche – so viele Entscheidungen, welche der vielen Angebote ich denn nun nutzen werde. Am Mittwochmorgen fängt es eigentlich ganz gemütlich an. Business-Frühstück und dann die Eröffnung mit Rednern, die man sich einfach nicht entgehen lassen darf: Dr. Wolfgang Bernhard, Dr. Stefan Asenkerschbaumer, Dr. Detlef Trefzger und schließlich Sigmar Gabriel. Was für ein Auftakt. Auch der Seniors‘ Pitch mit Frank Dreeke, Rolf Habben Jansen und Dr. Stefan Schulte, moderiert vom scharfzüngigen Roland Tichy ist gesetzt. Am Nachmittag entscheide ich mich für die Fachsequenz „Unternehmensführung im Wandel“, hätte aber eigentlich auch gern was zu „Volatilität und Krisen“ gehört. Anschließend Busfahrt zur Gala im Estrel. Lebhafte Diskussion mit meinem Sitznachbarn, der ganz begeistert vom Workshop „Design Thinking“ erzählt. Habe ich im Programmheft doch glatt übersehen. Bei der Gala wird es verflixt spät. Trotzdem schaffe ich es, am nächsten Morgen um 7 Uhr zum Lauftreff anzutreten. Da weiß ich ja noch nicht, dass es abends bei der After-Work-XL-Party so richtig ausgelassen wird (und wieder verflixt spät). Fachlich beginne ich den Tag mit der angeblich alternativlosen Industrie 4.0 und lasse um 12.00 Uhr im Plenum das neue Format „Kongress-TV“ auf mich wirken. Die BVL lässt sich wirklich immer wieder überraschende Sachen einfallen. Gut, dass es den Quick Lunch gibt, denn ich treffe in der Ausstellung so viele interessante Leute, dass ich gar nicht zu einem richtigen Mittagessen komme. Danach „Ausgezeichnete Logistik“. Wirklich aufschlussreich, was aus den Preisträger-Projekten des Deutschen Logistik-Preises der vergangenen Jahre geworden ist. Gute Idee, da mit einem gewissen Abstand noch einmal einen Blick drauf zu werfen. Dadurch verpasse ich die neuen Geschäftsmodelle. Und für eine der Exkursionen ist auch wieder keine Zeit. Die Vorträge von Brigadegeneral Michael Vetter und Prof. Hans-Werner Sinn über die weltweite Logistik der Bundeswehr sowie Migration und demographischen Wandel runden den Tag ab, bevor die After-Work-XL-Party startet. Am Freitagmorgen bin ich dann beim Lauftreff nicht dabei. Aber die Verleihung des Wissenschaftspreises ist klasse, der Startups‘ Pitch – und schließlich die drei Abschlussredner Gisbert Rühl, Dr. Thomas Vollmoeller und John C. Kornblum… So könnte es gewesen sein. Aber auch ganz anders. Ich muss nochmal ins Programmheft schauen. www.bvl.de/dlk-programm 

Website Promotion