"Blauer Strom®" fördert Transparenz für Verbraucher

Neue Gütesiegel für hocheffizienten Strom aus KWK verfügbar

Hannover, (PresseBox) - Die Transparenz im Strommarkt zu erhöhen, um Verbrauchern bewusstere Wahlmöglichkeiten zu geben, ist ein wichtiges Ziel der Energiewende in Deutschland. Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) unterstützt das seit Kurzem mit einer eigenen Initiative „Blauer Strom®“, die auf der diesjährigen Hannover Messe auch im Mittelpunkt der Präsentation steht. „Blauer Strom®“ erhöht genau diese Transparenz und ist eine ideale Ergänzung zum Strom aus regenerativen Quellen. Neu ist, dass zwei Gütesiegel dafür bürgen: eins für KWK-Anlagen und eins für den Stromvertrieb. „Mit den Siegeln geben wir hocheffizienten Strom aus KWK nunmehr ein Gesicht“, sagt Berthold Müller-Urlaub, Präsident des B.KWK, in Hannover. Durch die Wahl von „Blauem Strom®“ kann sich der Verbraucher aktiv an der Energiewende beteiligen.

„Blauer Strom®“ wird hocheffizient und ressourcenschonend in KWK-Anlagen erzeugt und ist grundlast- sowie spitzlastfähig. KWK-Anlagen erzeugen gleichzeitig Strom und Nutzwärme, auch wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht. Damit wird KWK als Partner der Erneuerbaren Energien ein wichtiger Teil der Energiewende in Deutschland. Mit der eingetragenen Wort- und Bildmarke „Blauer Strom®“ macht der Bundesverband die umweltfreundliche Effizienztechnologie Kraft-Wärme-Kopplung sichtbar.

 „Blauer Strom®“ enthält null Prozent Kohlestrom und null Prozent Atomstrom, da das Anlagen-Gütesiegel nur an Anlagen verliehen wird, die keine Kohle oder Kernkraft zur Stromerzeugung einsetzen. Darüber hinaus müssen die Anlagen der EU-Effizienzrichtlinie (2012/27/EU) entsprechen, um nachweislich hocheffizient „Blauen Strom®“ erzeugen zu können. Die beiden Gütesiegel vergibt der Kooperationspartner des Verbandes - die BAC KWK Expert GmbH. Zu den ersten Unternehmen mit neuem Siegel gehören u.a. die Stadtwerke Lemgo GmbH, die Stadtwerke Celle GmbH, die Luana Capital New Energy Concepts GmbH, die OVE Objekt-Versorgung mit rationellem Energieeinsatz GmbH & Co. KG, SenerTec Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH, Sokratherm GmbH Energie- und Wärmetechnik sowie die Zeppelin Power Systems GmbH & Co. KG. Weitere Unternehmen bekräftigten auf der Hannover Messe ihr Interesse.

Hintergrund

Gütesiegel für KWK-Anlagen

Anlagen müssen der EU-Effizienzrichtlinie 2012/27/EU entsprechen, um nachweislich hocheffizienten „Blauen Strom®“ erzeugen zu können. Damit sind sie berechtigt, das Anlagen-Gütesiegel zu erwerben. Das Gütesiegel wird nicht für Anlagen verliehen, die Kohle oder Kernkraft zur Stromerzeugung einsetzen. Das Gütesiegel „Blauer Strom®“ kennzeichnet die Anlage dann optisch und bietet eine Sicherheit für den Endverbraucher. Das Siegel hat eine zweijährige Gültigkeit und kann auf Antrag regelmäßig erneuert werden.

Gütesiegel für den Stromvertrieb

„Blauer Strom®“ holt die Kraft-Wärme-Kopplung aus ihrem Nischendasein. Die energie- und umwelteffiziente Technologie, die auch regenerative Primärenergie wie beispielsweise Biomethan oder synthetisches Gas optimal in Strom, Nutzwärme und Kälte umwandeln kann, wird so ergänzend zu Photovoltaik und Windkraft zum Wegbereiter der energetischen Zukunft. Nach Prüfung der technischen Voraussetzungen, des Brennstoffeinsatzes und der Erzeugungsmengen können Stromerzeuger, Händler und Stromversorger das Gütesiegel für den Stromvertrieb erwerben. Mit „Blauem Strom®“ positioniert sich der Siegelträger der Marke „Blauer Strom®“ aktiv zur Energiewende.

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)

Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) ist ein breites gesellschaftliches Bündnis von Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen zur Förderung des technischen Organisationsprinzips der Kraft-Wärme-Kopplung, unabhängig von der Art und der Größe der Anlagen, vom Einsatzbereich und vom verwendeten Energieträger. Der Verband wurde 2001 in Berlin gegründet und zählt mittlerweile rund 520 Mitglieder. Ziel ist dabei die Effizienzsteigerung bei der Energieumwandlung zur Schonung von Ressourcen und zur Reduktion umwelt- und klimaschädlicher Emissionen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.