VOI assoziiert sich mit BITMi

BITMi konzentriert mit nunmehr über 800 vertretenen IT-Unternehmen das Gewicht des IT-Mittelstandes gegenüber der Politik / VOI nimmt BITMi als Fördermitglied auf, um die strategische Partnerschaft zu unterstreichen / Bildmaterial anfordern unter

Foto_Greiffenhagen_Gruen..JPG (PresseBox) ( Aachen, )
Der VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. (www.voi.de) ist mit dem Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi, www.bitmi.de) eine strategische Partnerschaft eingegangen. Im Rahmen eines Assoziierungsabkommens übernimmt der BITMi die Vertretung der politischen IT-Mittelstands-Interessen des VOI auf nationaler und internationaler Ebene. Damit wächst die Zahl der Unternehmen, die der BITMi nach außen hin vertritt, um 200 Unternehmen auf 800 Mitglieder an. Weiterhin ist der BITMi dem VOI als Fördermitglied beigetreten, um die gegenseitige Vernetzung zu unterstreichen.

„Mit dem erneuten Beitritt eines großen IT-Verbands als assoziiertes Mitglied in den BITMi können wir die mittelständischen Interessen jetzt noch nachhaltiger und substanzieller in der Politik vortragen und realisieren“, betont BITMi-Präsident Dr. Oliver Grün. Im letzten Jahr hatten sich bereits das IT-Forum Rhein-Neckar, der Aachener IT-Verband REGINA e.V., das CyberForum und der Bundesverband Informations- und Kommunikationstechnologie (BIKT) mit dem BITMi assoziiert. Ebenfalls hat der BITMi kürzlich mit dem eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. und der GI - Gesellschaft für Informatik e.V. Kooperationsabkommen geschlossen, um eine stärkere Profilierung der mittelständischen IT-Wirtschaft zu erreichen.

Der VOI mit Sitz in Bonn versteht sich als deutscher Fachverband für die Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Umfeld von Dokumentenmanagement, elektronischer Archivierung und Enterprise Content Management. „Die Mitglieder unseres Verbandes sind fast ausschließlich mittelständische IT-Unternehmen. Daher ist es nur konsequent, dass wir mit dem Bundesverband IT-Mittelstand eine Partnerschaft eingehen, um unsere mittelständischen Interessen noch besser nach außen vertreten zu können“, fügt Petra Greiffenhagen, Vorstandsvorsitzende des VOI, hinzu. Greiffenhagen wurde bereits als Vertreterin des VOI in das Präsidium des BITMi aufgenommen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.