Unterstützung für den IT-Mittelstand mit der IT-Stadt Koblenz e.V.

(PresseBox) ( Aachen, )
Der Wachstumstrend des Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) hält an: Mit der IT-Stadt Koblenz e.V. freut sich der BITMi über einen weiteren assoziierten Partner. „Als Bundesverband vertreten wir die Interessen des gesamten IT-Mittelstands in Deutschland. Die Vereinigung regionaler Vereine unter unserem Dach spielt dabei für unsere Vernetzung und Schlagkraft eine wichtige Rolle. Wir freuen uns, mit der IT-Stadt Koblenz einen weiteren regionalen Partner gewonnen zu haben, der unser Fundament des Mittelstandes stärkt“, so Dr. Oliver Grün, BITMi-Präsident und Vorstand der GRÜN Software AG.

„Mit unserer Partnerschaft zum BITMI wollen wir unsere Stärken mit anderen Unternehmen auf Bundesebene austauschen, sowie Förder- und Forschungsprogramme unterstützen.“, berichtet Götz Piwinger, Vorsitzender der IT-Stadt Koblenz „Wir wollen durch die Teilnahme an Veranstaltungen und Arbeitskreisen einen Mehrwert für unseren Mitglieder schaffen.“ Die IT-Stadt Koblenz möchte vor allem die Wirtschaftsstruktur der Region und die Netzwerke zwischen den dort ansässigen IT-Unternehmen fördern. So soll das Profil der Stadt Koblenz hinsichtlich seiner IT-Kompetenz geschärft werden und zur Förderung der Nachhaltigkeit ein IT-Cluster aus Hochschulen, Wirtschaft und öffentlicher Hand entstehen.

Mit dem Zuwachs von mehr als 34 mittelständischen Unternehmen der IT-Stadt Koblenz e.V. vertritt der BITMi weit mehr als 1.000 mittelständische Unternehmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.