PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 754165 (Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.)
  • Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
  • Berliner Allee 57
  • 40212 Düsseldorf
  • http://www.bvdw.org
  • Ansprechpartner
  • Nadja Elias
  • +49 (211) 600456-25

Mehr Wirkung für den Kundendialog: BVDW-Leitfaden erläutert Einsatzmöglich­keiten von Bewegtbild und Rich Media im Newsletter-Marketing

Technische Anforderungen an die Einbindung in die werbliche E-Mail-Kommunikation / Checkliste für erfolgreiches Video-Mail-Marketing / Best-practice-Beispiele

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Bei Nutzern wie bei Unternehmen erfreuen sich Online-Bewegtbild und interaktive Inhalte (Rich Media) großer Beliebtheit. Und sie entfalten, gerade im werblichen Bereich, große Wirkung. Was bei ihrem Einsatz im Kundendialog zu beachten ist, erläutern Experten der Fokusgruppen Bewegtbild und E-Mail im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. im neuen Leitfaden „Bewegtbild in der Unternehmenskommunikation – Schwerpunkt Newsletter-Marketing“. Der Leitfaden ist ab sofort auf der BVDW-Website als Download verfügbar.

Laut einer BVDW-Studie konsumieren mehr als zwei Drittel der Internetnutzer in Deutschland Videos im Internet. Auch für Unternehmen bringt der Einsatz von (interaktiven) Bewegtbild-Inhalten in der Kundenkommunikation Vorteile: Sie bieten zahlreiche zusätzliche kreative Gestaltungsmöglichkeiten und stellen gegenüber statischen Bild- und Textelementen ein qualitativ hochwertiges Format dar, das im Online-Marketing eine wirkungsstarke multimediale Ansprache erlaubt. Mit HTML5 ist eine flächendeckende Ausspielung auch auf mobilen Endgeräten möglich. Wie sich die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Bewegtbild im E-Mail-Marketing im Detail darstellen, beleuchtet der von den Bewegtbild- und E-Mail-Experten des BVDW verfasste Leitfaden anhand praxisorientierter Fachartikel sowie erfolgreicher Fallbeispiele und berücksichtigt dabei auch die technischen Anforderungen. In einer Fünf-Punkte-Checkliste geben die Autoren zudem Handlungsempfehlen für die erfolgreiche Implementierung von (interaktivem) Bewegtbild in der kommerziellen E-Mail-Kommunikation.

Mehr zum Thema:

BVDW-Studie zur Nutzung von E-Mail in der Geschäftskommunikation: Nur eines von fünf Unternehmen wendet differenzierte Erfolgsmessung an (14.01.2015):

http://www.bvdw.org/presse/news/article/bvdw-studie-zur-nutzung-von-e-mail-in-der-geschaeftskommunikation-nur-eines-von-fuenf-unternehmen-w.html

Website Promotion

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die zentrale Interessen­vertretung für Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle betreiben und im Bereich der digitalen Wertschöpfung tätig sind. 1995 als Deutscher Multimedia Verband (dmmv) gegründet, feiert der BVDW im Jahr 2015 sein 20-jähriges Jubiläum. Mit Mitgliedsunternehmen aus unterschiedlichsten Segmenten der Internetindustrie ist der BVDW inter­disziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der Digitalen Wirtschaft. Der BVDW hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Angebote - Inhalte, Dienste und Technologien - transparent zu machen und so deren Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Außerdem ist der Verband kompetenter Ansprechpartner zu aktuellen Themen und Entwicklungen der Digitalbranche in Deutschland und liefert mit Zahlen, Daten und Fakten wichtige Orientierung zu einem der zentralen Zukunftsfelder der deutschen Wirtschaft. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen, nationalen und internationalen Interessengruppen unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Fußend auf den Säulen Marktentwicklung, Marktaufklärung und Marktregulierung bündelt der BVDW führendes Digital-Know-how, um eine positive Entwicklung der führenden Wachstumsbranche der deutschen Wirtschaft nachhaltig mitzugestalten. Gleichzeitig sorgt der BVDW als Zentral­organ der Digitalen Wirtschaft mit Standards und verbindlichen Richtlinien für Branchenakteure für Markttransparenz und Angebotsgüte für die Nutzerseite und die Öffentlichkeit. Wir sind das Netz.