PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 146754 (Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.)
  • Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
  • Berliner Allee 57
  • 40212 Düsseldorf
  • http://www.bvdw.org
  • Ansprechpartner
  • Christoph Salzig
  • +49 (211) 600456-26

Deutscher Multimedia Award 2008 ausgeschrieben

Online-Wirtschaft kämpft beim wichtigsten Wettbewerb in zwölf Kategorien

(PresseBox) (Düsseldorf/Stuttgart, ) Zum mittlerweile 13. Mal wird in diesem Jahr der Deutsche Multimedia Award, der wichtigste Preis der Online-Wirtschaft, vergeben. Bis zum 17. März 2007 haben Agenturen, Dienstleister und ihre Kunden noch Zeit beispielhafte deutschsprachige Online- und Offline-Produktionen einzureichen. Insgesamt zwölf Kategorien stehen in diesem Jahr dafür zur Verfügung. Aufgrund der hohen Anzahl an Wettbewerbsbeiträgen im Bereich Werbung/PR haben die Veranstalter, der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK)/MFG Baden-Württemberg und der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., die aktuelle Ausschreibung für diesen Bereich weiter gefasst. Damit steigt die Chance auf eine Nominierung. Mit Spannung erwarten die Initiatoren die Beteiligung in den Kategorien Mobile, IPTV/Bewegtbild sowie Social Networks & Communities, denen Experten das größte Innovationspotenzial bescheinigen.

In insgesamt zwölf Kategorien können ab sofort Wettbewerbsbeiträge für den Deutschen Multimedia Award (DMMA) eingereicht werden. Um die Vergleichbarkeit der eingereichten Projekte sichern zu können, sind einige Kategorien zudem in entsprechende Subkategorien unterteilt. "Mit der veränderten Ausschreibung haben wir nicht nur auf die Wettbewerbsstatistiken der letzten Jahre reagiert, sondern vor allem auch Strömungen und Trends aufgegriffen, die in den letzten Monaten aufgrund ihrer Marktreife zu einem entsprechend hohen Auftragsvolumen bei den Dienstleistern und Agenturen geführt haben", sagt Tanja Feller, Geschäftsführerin des BVDW.

Die Einreichungskategorien des Deutschen Multimedia Awards 2008
1. Corporate Communications / Publishing
2. Produkt-Kommunikation
3. Gesellschaftliche Kommunikation
4. Marketingmaßnahmen
5. Information
6. Unterhaltung
7. E-Commerce / Vertriebsunterstützung
8. Interaktive Services
9. Social Networks & Communities
10. Mobile 11. IPTV und Bewegtbild
12. Multimedia-Installationen

Rund 4.000 Beiträge haben sich seit 1996 um den Deutschen Multimedia Award beworben. Etwa einhundert Preisträger konnten sich in dieser Zeit über den Gewinn der renommiertesten und traditionsreichsten deutschsprachigen Auszeichnung freuen. Verschiedene Umfragen unter Experten haben die herausragende Stellung des DMMA in den letzten Jahren immer wieder bestätigt. Bereits die Nominierung ist demzufolge mit einem erheblichen Marketingeffekt verbunden. 2007 konnten sich 37 Nominierte und zwölf Preisträger im 368 Beiträge umfassenden Teilnehmerfeld durchsetzen.

Topniveau auch in der Jury
Handverlesene und namhafte Vertreter aus Industrie, Wissenschaft, Medien und Agenturen bilden die unabhängige Jury zum DMMA und sorgen für ein ausgewogenes, anspruchsvolles Urteil. Dieses wird allen Teilnehmern in Form eines individuellen Bewertungsfeedbacks im Anschluss an den Wettbewerb zur Verfügung gestellt. So können Rückschlüsse auf den eigenen Leistungsstand und das Optimierungspotenzial gezogen werden, die dann eine fundierteStandortbestimmung möglich machen. Alle nominierten Beiträge werden im hochwertigen Jahrbuch zum Deutschen Multimedia Award, den "Interaktiven Trends 2008/2009", publiziert. Das Jahrbuch hat inzwischen einen festen Platz im Bücherregal der Marketeers, Werbeplaner und Business Developer.

Der DMMA 2008 wird am 18. Juni in einer Abendveranstaltung anlässlich des Deutschen Multimedia Kongresses (DMMK) - Digitale Wirtschaft in Berlin verliehen. Den Rahmen bietet die Landesvertretung Baden-Württembergs - eines der architektonischen Highlights im Botschaftsviertel der Hauptstadt.

Die Ausschreibung zum 13. Deutschen Multimedia Award läuft noch bis zum 17. März 2007. Teilnahmeberechtigt sind deutschsprachige Online- und Offline-Produktionen, die nach dem 1. März 2007 erstmals veröffentlicht oder grundlegend aktualisiert wurden. Weitere Informationen sowie die Teilnahmeunterlagen zum DMMA 2008 finden Sie unter: www.dmma.de oder auf den Webseiten der beteiligten Partner:

http://www.bvdw.org
http://www.dmmk.de

Deutscher Multimedia Award (DMMA)
Der Deutsche Multimedia Award (DMMA) ist der führende Wettbewerb für innovative Online- und Offline-Anwendungen. Der DMMA wird seit 1996 an herausragende Online-, Offline- und Terminalanwendungen vergeben, die beispielhaft für die Innovationskraft und Leistungsfähigkeit der interaktiven Medien sind. In dieser Zeit wurden nahezu 4.000 Beiträge eingereicht und Dutzende Preisträger ausgezeichnet.
Veranstalter sind der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) / MFG Baden-Württemberg und der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW).

Deutscher Multimedia Kongress (DMMK)
Der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) gilt als einer der wichtigsten Branchentreff der Digitalen Wirtschaft in Deutschland. Als Exklusiv- und Networking-Event für Entscheider, Meinungsmacher und Multiplikatoren der deutschen IT- und Medienbranche präsentiert der DMMK in den Teilkongressen DMMK Digitale Wirtschaft in Berlin sowie DMMK Interaktive Strategien in Stuttgart die aktuellen Trendthemen rund um E-Commerce und E-Marketing. Der DMMK wird von der MFG Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) veranstaltet.

MFG Baden-Württemberg
Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwesten, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit. Dabei stehen besonders Anwenderbranchen wie Automobil- und Maschinenbau sowie die Gesundheitsbranche als potenzielle Kunden und Abnehmer im Fokus. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört die MFG international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

OVK AWARD 2008: Xenion sichert sich eine Million Euro Online-Werbebudget Der Online-Vermarkterkreis (OVK) zeichnet die Online-Kampagne für den Kunden Bahlsen aus

Düsseldorf, 17. September 2008 - Mit dem Konzept einer Online-Werbekampagne für Bahlsen hat die Agentur Xenion den diesjährigen OVK AWARD gewonnen. Der mit einem Brutto-Online-Werbevolumen von einer Million Euro dotierte Preis wurde gestern Abend im Rahmen des OVK Executive Dinners vom Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. vergeben. Die Experten-Jury belohnt mit dem Award das kreativste Konzept, das die Zielgruppe mit einer authentischen Kommunikationsstrategie und einer markenrelevanten Botschaft anspricht und dabei bestehende Online-Werbeformen innovativ in Szene setzt.

Der OVK AWARD zeichnet sich dadurch aus, dass hier Kampagnen prämiert werden, die von Agentur und Kunde zwar bereits entwickelt, aber noch nicht umgesetzt worden sind. Nach Ansicht der hochkarätig besetzten Fachjury erfüllt die nun ausgezeichnete Kampagne der Media- und Kreativagentur Xenion am ehesten die angeforderten Kriterien. Unter den Shortlist-Nominierten befanden sich neben den Erstplatzierten, auch pilot für neckermann.de und GFMO OMD und DAVIES MEYER GmbH für Robert Bosch. "Menschen online mit Marken und Produkten in Kontakt zu bringen, erfordert kreative Konzepte, die nicht nur auf dem Papier funktionieren, sondern die souverän und schlüssig alle technischen und kreativen Möglichkeiten der Online-Medien nutzen", beschreibt Arndt Groth, Präsident des BVDW und Jurymitglied die Auswahlkriterien. "Der OVK AWARD wird deshalb an eine Kampagne verliehen, die durch konzeptionelle Innovationen auf sich aufmerksam macht, neue Akzente für anspruchsvolle Marken setzt und deren Botschaft die anvisierten Zielgruppen wirklich erreicht."

Dies hat Xenion geschafft und damit die Jury überzeugt. Im Auftrag der Bahlsen GmbH hat die Agentur eine Kampagne mit dem Titel "Eine echte Auszeit" für das Produkt "PiCK UP! Dark" entworfen. In ihrem Konzept nutzt die Agentur das im Internet weit verbreitete Viral-Advertising als erfolgreiches Kommunikationstool erstmals in Verknüpfung mit Standard-Online-Werbung. Die Kombination der Kommunikationsformen interaktives Banner-Advertising und Viral-Advertising fesselt nicht nur den einzelnen User, sondern generiert zusätzlich Traffic auf die Webseite des Vermarkters und verbreitet dadurch auch die Botschaft des Kunden. Diese kreative Umsetzung bietet eine völlig neue Form der Interaktion. Frank Bachér, stellvertredender Vorsitzender des OVK und Jurymitglied begründet die Entscheidung: "Xenion hat ein innovatives Konzept vorgestellt, das die interaktiven und viralen Möglichkeiten des Internets spannend verknüpft. Der Nutzer gestaltet sein individuelles Werbemittel und versendet es an Freunde und Bekannte. Zudem können die Nutzer ihre Kreationen bei einem Design Contest einreichen. Neben der Originalität des kreativen Ansatzes und der Durchgänigkeit der Mediaplanung haben bei der Kampagne vor allem die gestalterische Qualität und perfekte Aktivierung von Multiplikationseffekten überzeugt."

Die Arbeit der Jury stand wie bereits im letzten Jahr im Zeichen größtmöglicher Objektivität. Die Zusammensetzung der Juroren deckt daher auch beim OVK AWARD 2008 alle Sichtweisen ab, die für die Online-Werbung relevant sind: Frank Bachér (Managing Director, eBay Advertising Group), Thomas Strerath (Geschäftsführer, OgilvyOne worldwide), Karim H. Attia (Geschäftsführer, Xenion), Hans-Peter Pfaff (Media Manager Europe, Bahlsen), Dirk Kedrowitsch (Geschäftsführer, Elephant Seven), Arndt Groth (President Europe, Adconion und Präsident, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V.), Folker Wrage (Managing Executive Creative Director, Publicis Hamburg) und Martin Hubert (Geschäftsführer, Interone Worldwide).

Weitere Informationen unter www.ovk-award.de