PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 187980 (Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.)
  • Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
  • Berliner Allee 57
  • 40212 Düsseldorf
  • http://www.bvdw.org
  • Ansprechpartner
  • Christoph Salzig
  • +49 (211) 600456-26

BVDW-Geschäftsführung mit neuem Assistenten

Tim Woodroffe unterstützt die Mitarbeiter im Branchenverband

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Das Team des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. erhält Zuwachs. Zum 1. Juni 2008 hat Tim Woodroffe seine Arbeit im Düsseldorfer Büro aufgenommen. Seither ist er als Assistent von Geschäftsführerin Tanja Feller vor allem für Medienkooperationen, Benefits, Kooperationen mit Regionalverbänden und Netzwerkpartnern sowie Personalangelegenheiten zuständig. Der 27-Jährige wirkte zuletzt als Projektassistent beim DiWiSH Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein e.V. in Kiel.

Der gebürtige Düsseldorfer wechselte mit seiner neuen Arbeitsstelle zurück in seine Heimat. Beim BVDW bleibt er der digitalen Branche treu: "Ich freue mich auf viele bekannte Gesichter aber auch auf neue, spannende Kontakte". Zu seinen neuen Aufgaben sagt Woodroffe: "Wir wollen zukünftig die Zusammenarbeit mit unseren Netzwerkpartnern intensivieren. Hierfür sind meine Erfahrungen aus Kiel sehr hilfreich." Das erste Ergebnis ist der "IT-Gipfel Nord", zu dem der BVDW gemeinsam mit vier Regionalverbänden im Juni eingeladen hat. Der 27-Jährige übernimmt damit die Aufgaben von Silja Stiller, die den BVDW im April verlassen hat.

In seiner zweijährigen Tätigkeit bei DiWiSH war Tim Woodroffe vor allem für die Bereiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Messe- und Veranstaltungsplanung sowie Marketing zuständig. Er beteiligte sich dort maßgeblich am Aufbau des Clustermanagements der Landesregierung Schleswig-Holstein. Zuvor war Woodroffe bereits am Rhein tätig und übernahm nach seiner Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann bei der Event- und Presseagentur RheinLust die Aufgaben des Projektleiters.

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

OVK AWARD 2008: Xenion sichert sich eine Million Euro Online-Werbebudget Der Online-Vermarkterkreis (OVK) zeichnet die Online-Kampagne für den Kunden Bahlsen aus

Düsseldorf, 17. September 2008 - Mit dem Konzept einer Online-Werbekampagne für Bahlsen hat die Agentur Xenion den diesjährigen OVK AWARD gewonnen. Der mit einem Brutto-Online-Werbevolumen von einer Million Euro dotierte Preis wurde gestern Abend im Rahmen des OVK Executive Dinners vom Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. vergeben. Die Experten-Jury belohnt mit dem Award das kreativste Konzept, das die Zielgruppe mit einer authentischen Kommunikationsstrategie und einer markenrelevanten Botschaft anspricht und dabei bestehende Online-Werbeformen innovativ in Szene setzt.

Der OVK AWARD zeichnet sich dadurch aus, dass hier Kampagnen prämiert werden, die von Agentur und Kunde zwar bereits entwickelt, aber noch nicht umgesetzt worden sind. Nach Ansicht der hochkarätig besetzten Fachjury erfüllt die nun ausgezeichnete Kampagne der Media- und Kreativagentur Xenion am ehesten die angeforderten Kriterien. Unter den Shortlist-Nominierten befanden sich neben den Erstplatzierten, auch pilot für neckermann.de und GFMO OMD und DAVIES MEYER GmbH für Robert Bosch. "Menschen online mit Marken und Produkten in Kontakt zu bringen, erfordert kreative Konzepte, die nicht nur auf dem Papier funktionieren, sondern die souverän und schlüssig alle technischen und kreativen Möglichkeiten der Online-Medien nutzen", beschreibt Arndt Groth, Präsident des BVDW und Jurymitglied die Auswahlkriterien. "Der OVK AWARD wird deshalb an eine Kampagne verliehen, die durch konzeptionelle Innovationen auf sich aufmerksam macht, neue Akzente für anspruchsvolle Marken setzt und deren Botschaft die anvisierten Zielgruppen wirklich erreicht."

Dies hat Xenion geschafft und damit die Jury überzeugt. Im Auftrag der Bahlsen GmbH hat die Agentur eine Kampagne mit dem Titel "Eine echte Auszeit" für das Produkt "PiCK UP! Dark" entworfen. In ihrem Konzept nutzt die Agentur das im Internet weit verbreitete Viral-Advertising als erfolgreiches Kommunikationstool erstmals in Verknüpfung mit Standard-Online-Werbung. Die Kombination der Kommunikationsformen interaktives Banner-Advertising und Viral-Advertising fesselt nicht nur den einzelnen User, sondern generiert zusätzlich Traffic auf die Webseite des Vermarkters und verbreitet dadurch auch die Botschaft des Kunden. Diese kreative Umsetzung bietet eine völlig neue Form der Interaktion. Frank Bachér, stellvertredender Vorsitzender des OVK und Jurymitglied begründet die Entscheidung: "Xenion hat ein innovatives Konzept vorgestellt, das die interaktiven und viralen Möglichkeiten des Internets spannend verknüpft. Der Nutzer gestaltet sein individuelles Werbemittel und versendet es an Freunde und Bekannte. Zudem können die Nutzer ihre Kreationen bei einem Design Contest einreichen. Neben der Originalität des kreativen Ansatzes und der Durchgänigkeit der Mediaplanung haben bei der Kampagne vor allem die gestalterische Qualität und perfekte Aktivierung von Multiplikationseffekten überzeugt."

Die Arbeit der Jury stand wie bereits im letzten Jahr im Zeichen größtmöglicher Objektivität. Die Zusammensetzung der Juroren deckt daher auch beim OVK AWARD 2008 alle Sichtweisen ab, die für die Online-Werbung relevant sind: Frank Bachér (Managing Director, eBay Advertising Group), Thomas Strerath (Geschäftsführer, OgilvyOne worldwide), Karim H. Attia (Geschäftsführer, Xenion), Hans-Peter Pfaff (Media Manager Europe, Bahlsen), Dirk Kedrowitsch (Geschäftsführer, Elephant Seven), Arndt Groth (President Europe, Adconion und Präsident, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V.), Folker Wrage (Managing Executive Creative Director, Publicis Hamburg) und Martin Hubert (Geschäftsführer, Interone Worldwide).

Weitere Informationen unter www.ovk-award.de