Rösler: Arbeitsmarkt trotz Gegenwind weiterhin in guter Verfassung

Berlin, (PresseBox) - Zu den heute vom Statistischen Bundesamt und der Bundesagentur für Arbeit veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen erklärt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler:

"Der Arbeitsmarkt mit seinem hohen Beschäftigungsstand ist nach wie vor in guter Verfassung. Er ist eine verlässliche Stütze der binnenwirtschaftlichen Entwicklung. Die Beschäftigung hat, bereinigt um saisonale Schwankungen, weiter zugenommen. Die Bremskräfte der Staatsschuldenkrise in Europa erreichen aber zunehmend den deutschen Arbeitsmarkt. Unternehmerinnen und Unternehmer sind bei Einstellungen zurückhaltender geworden. Es ist daher unabdingbar, dass der Euroraum als Ganzes möglichst rasch aus der Flaute kommt. Es führt kein Weg daran vorbei: Die strukturschwachen Länder müssen ihre eigenen Reformen vorantreiben und die Wachstumskräfte stärken, um ihre Anpassungsrezessionen zügig zu überwinden."

Ergänzende Informationen

Wie das Statistische Bundesamt heute meldete, erhöhte sich die Erwerbstätigkeit im Juli 2012 saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 16.000 Personen. Im Berichtsmonat waren rund 41,68 Millionen Personen (Ursprungszahl) mit Arbeitsort in Deutschland (Inlandskonzept) erwerbstätig, 469.000 mehr als vor einem Jahr.

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erhöhte sich im Juni saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 23.000 Personen. Insgesamt gab es im Juni 28,93 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Ursprungszahl), 546.000 mehr als vor einem Jahr.

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen im August gegenüber dem Vormonat saisonbereinigt um 9.000 Personen. Insgesamt waren im August 2,905 Millionen Arbeitslose registriert (Ursprungszahl), 40.000 weniger als vor einem Jahr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.