Parlamentarischer Staatssekretär Otto besucht Vereinigte Arabische Emirate: "Strategische Partnerschaft im Bereich Sicherheitswirtschaft stärken!"

(PresseBox) ( Berlin, )
Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Hans-Joachim Otto, hat am 16. und 17. Januar 2011 mit einer Wirtschaftsdelegation die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) besucht. Im Mittelpunkt der Reise stand die Zusammenarbeit mit den VAE im Bereich der Sicherheitswirtschaft. Staatssekretär Otto eröffnete am 16. Januar in Dubai gemeinsam mit dem Erbprinzen von Dubai, Sheikh Hamdan bin Mohammed Al Makthoum, die Messe Intersec. Die Intersec ist die größte Messe der Sicherheitswirtschaft im Mittleren und Nahen Osten sowie weltweit eine der führenden Messen auf diesem Gebiet.

Staatssekretär Otto: "Die strategische Partnerschaft mit den Vereinigten Arabischen Emiraten ist uns ein wichtiges Anliegen. Diese gilt es zu stärken und auszubauen. Die deutsche Sicherheitswirtschaft kann mit ihren hochwertigen Produkten und Dienstleistungen hierzu einen hervorragenden Beitrag leisten. Wir wollen mit der von Bundesminister Brüderle initiierten Exportoffensive für die Sicherheitswirtschaft die Aktivitäten von in Deutschland ansässigen Unternehmen durch gezielte und bedarfsgerechte Angebote für die jeweiligen Regionen flankieren. Diese Initiative ist Bestandteil der Außenwirtschaftsoffensive des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Dies ist die erste Reise, die wir in diesem Rahmen für die Golfregion durchgeführt haben; weitere für zentrale Bereiche der bilateralen wirtschaftlichen Zusammenarbeit bedeutsame Reisen werden folgen."

Staatssekretär Otto konnte sich bei den deutschen Ständen auf der Messe Intersec von der breiten und qualitativ hochwertigen Angebotspalette überzeugen.

Otto führte außerdem in Dubai Gespräche mit dem Polizeichef von Dubai sowie mit dem Vorstand der Roads & Transport Authority von Dubai. Hierbei standen Fragen der konkreten Zusammenarbeit bei sicherheitsrelevanten Aufgaben im Vordergrund.

In Abu Dhabi wurde Staatssekretär Otto vom Vize-Innenminister empfangen. Beide Seiten bekräftigten den gemeinsamen Willen zu einer verstärkten Zusammenarbeit im Bereich der Sicherheitswirtschaft. Außerdem kam Staatssekretär Otto mit dem Vorstand der Abu Dhabi Ports Company zusammen. Dabei wurden die Sicherheitsanforderungen beim Ausbau des Hafens in Abu Dhabi erörtert und Möglichkeiten der künftigen Kooperation im Sicherheitsbereich ausgelotet.

Staatssekretär Otto erörterte darüber hinaus mit Vertretern von Abu Dhabi Mar (ADM) und des Staatsfonds Mubadala das geplante Engagement von ADM bei Blohm + Voss in Hamburg. Beide Seiten betonten die große Bedeutung dieses Engagements sowie die sich daraus ergebenden Perspektiven für Blohm + Voss und seine Belegschaft.

Er besuchte außerdem die Messe World Energy Future Summit (WFES) und traf dort mit deutschen Ausstellern zusammen. Staatssekretär Otto: "Die Lösung der Energiefragen ist der Schlüssel für unsere gemeinsame Zukunft und für eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung. Hier sind die deutschen Unternehmen gut aufgestellt und insbesondere in den Bereichen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz weltführend."

Die Gesprächspartner in den VAE zeigten sich interessiert an einem weiteren Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen und bekräftigten, dass sich die seit 2004 bestehende strategische Partnerschaft mit Deutschland gut entwickelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.