PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 182660 (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Scharnhorststr. 34-37
  • 10115 Berlin
  • http://www.bmwi.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (3018) 615-6121, -6131

Internationale Energieagentur legt technologieoffene Strategie zum Klimaschutz bis 2050 vor

(PresseBox) (Berlin, ) Die IEA hat im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie einen Bericht zu technologischen Szenarien und Strategien bis 2050 präsentiert. Der Bericht zeigt auf, mit welchen Technologien und zu welchen Kosten der Wandel hin zu einer CO2-ärmeren Energieversorgung erreicht werden kann. Die Erreichung anspruchsvoller CO2-Minderungsziele setzt Investitionen in Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Kernkraft und Technologien zur CO2-Abscheidung in großem Maßstab voraus.

Hierzu der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos: "Der jetzt vorgelegte Bericht zeigt einmal mehr, dass wir uns keiner technologischen Option verschließen sollten. Natürlich müssen wir vor allem Energie effizient und sparsam einsetzen und den Ausbau der erneuerbaren Energien vorantreiben. Hierzu leistet Deutschland mit dem Integrierten Energie- und Klimapaket einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der von der IEA adressierten Herausforderungen. Die Internationale Energieagentur setzt beim weltweiten Klimaschutz aber auch auf Kernenergie und auf die CO2-Abscheidung und -Speicherung, die als wichtigste neue Technologie zur Vermeidung von CO2-Emissionen angesehen wird."

Nähere Informationen zu energiewirtschaftlichen Themen sowie zur Internationalen Energieagentur finden Sie unter "Weiterführende Informationen".