Hintze: Kooperationschancen in der Raumfahrt nutzen

(PresseBox) ( Berlin, )
Zur Rede von US-Präsident Obama zur Zukunft der Raumfahrt erklärt der Koordinator der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, Peter Hintze:

"Ich begrüße es, dass US-Präsident Obama einen starken amerikanischen Beitrag für die Zukunft der Raumfahrt angekündigt hat. In der weltweiten Arbeitsteilung liegen unsere Chancen. Hierzu kann Europa mit den in Deutschland vorhandenen industriellen Fähigkeiten wichtige Beiträge leisten. Ich würde es sehr begrüßen, wenn die USA im Rahmen der von ihnen angestrebten Kommerzialisierung des Raumtransports für die zu entwickelnde amerikanische Orion-Rückholkapsel auch die Ariane V als Trägersystem unter Beibehaltung der gegebenen Arbeitsund Kostenteilung nutzen würden. Mit dieser Orion-Rückholkapsel will Amerika eine alternative Möglichkeit zur Rückholung von Astronauten von der Internationalen Raumstation schaffen. Schon heute leistet die deutsche Industrie mit dem Bau des automatischen Transferfahrzeugs ATV, dem komplexesten Raumfahrzeug der Welt, einen unverzichtbaren Beitrag zum Betrieb der Internationalen Raumstation. Die Raumfahrt bleibt das große Projekt der Menschheit bei der Suche nach dem Woher und Wohin unseres Daseins."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.