Glos zur Entwicklung der Lieferantenwechsel im Strombereich

(PresseBox) ( Berlin, )
Nach heute vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft veröffentlichten Angaben hat sich im Vergleich mit 2006 im Jahre 2007 der Anteil der Stromkunden, die bereits ihren Lieferanten gewechselt oder zumindest einen neuen Stromliefervertrag gewählt haben, von etwa 45% auf gut 50% erhöht. Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos, sieht hierin ein deutliches Zeichen, dass die Bundesregierung mit ihren Maßnahmen zur Intensivierung des Wettbewerbs im Strombereich auf dem richtigen Weg ist.

Bundesminister Glos: "Im Jahr 2007 haben etwa doppelt so viele Haushalte wie noch im Jahr 2006 ihren Stromlieferanten gewechselt. Es zeigt, dass der Wettbewerb greift. Ich freue mich, dass die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen wie auch die Appelle aus Politik und Verbraucherverbänden wirken. Bei den Verbrauchern wächst das Bewusstsein, dass sie es auch selbst in der Hand haben, ihren Stromlieferanten Grenzen zu zeigen. Ich hoffe, dass sich dieser Trend im Jahre 2008 fortsetzt. Eine moderne Energieversorgung braucht aktive Verbraucher, die von den neuen Möglichkeiten des Marktes Gebrauch machen."

Seit 2005 sind die Wettbewerbsbedingungen im Energiebereich schrittweise weiterentwickelt worden. Durch den Erlass von Rechtsverordnungen zur Ausgestaltung von Netzanschluss, Anschlussnutzung und Grundversorgung bei Privatverbrauchern im November 2006 wurden insbesondere die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Lieferantenwechsel weiter verbessert. Weitere wichtige Beiträge beruhen auf den Fortschritten bei der Standardisierung von Geschäftsprozessen beim Netzzugang und bei der Senkung von Netzentgelten, die von der Bundesnetzagentur erreicht werden konnten. Zudem steht dem Kartellbehörden seit Dezember 2007 ein neues kartellrechtliches Instrument zur Kontrolle von Strom- und Gaspreisen zur Verfügung, mit dem sie unangemessene Energiepreise wirksam angehen können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.