Stellungsregler mit Industrial-Ethernet-Schnittstelle

Digitalisierte Produktionsprozesse erfordern durchgängige Kommunikation

Stellungs- und Prozessregler Typ 8692 / 8693 und 8792 / 8793 mit Industrial Ethernet und büS-Schnittstelle / Quelle: Bürkert Fluid Control Systems (PresseBox) ( Ingelfingen, )
Industrie 4.0 erfordert eine durchgängige Kommunikation über alle Ebenen bis zu den Geräten im Feld. Aus diesem Grund löst Industrial Ethernet zunehmend die klassischen Feldbusse ab. Das gilt besonders für die Lebensmittel-, Pharma- und Biotechnologie, aber auch bei der Trink- und Brauchwasseraufbereitung oder der Getränkeabfüllung, wo hohe Anforderungen an Nachverfolgbarkeit bestehen. Bürkert, Vorreiter der modernen Anlagendigitalisierung, bietet als Neuerung am Markt die Stellungs- und Prozessregler vom Typ 8692 / 8693 und 8792 / 8793 mit Industrial Ethernet und Bürkert-Systembus-Schnittstelle (büS) an (Bild 1).

Die neuen Regler unterstützen EtherNet/IP, PROFINET (Conformance Class B (CC-B)) sowie Modbus TCP. Die Protokolle ermöglichen umfangreiche Diagnose-Funktionen (z.B. Überwachung, Grenzwert-Definition der Betriebsparameter, Meldungen nach NAMUR NE107) und verbessern so die Anlagenverfügbarkeit. Der integrierte Zweiportswitch erlaubt Stern-, Linie- und Ring-Topologien und sorgt so für schnelle, und dank MRP und DLR ausfallsichere Kommunikation bis zum Ventil. Die integrierte büS-Schnittstelle erlaubt eine unkomplizierte Kommunikation einzelner Sensoren und Aktoren der Bürkert-Geräteplattform EDIP (Efficient Device Integration Platform) untereinander. Das ermöglicht eine schnelle Vernetzung von Systemlösungen. Alle Teilnehmer der Plattform lassen sich über das einheitliche Software-Tool „Bürkert Communicator“ parametrieren und konfigurieren. 

Die neuen Stellungsregler sind für die Kombination mit Bürkert-Prozessregelsystemen (ELEMENT) optimiert und ermöglichen eine Vielzahl an Kombinationen mit jeglicher Art von Regelventilen, auch von Fremdherstellern (Bild 2). Die hauseigenen Regelventile der ELEMENT-Baureihe umfassen z.B. Geradsitz-, Schrägsitz- und Membransitzventile mit Schweiß-, Flansch-, Clamp- oder Muffenanschluss in Nennweiten bis DN100 mit Ventilgehäusen aus Edelstahl Typ 316L. Das umfangreiche Komponentenangebot erlaubt so eine individuell passende Auswahl und Auslegung für praktisch jeden Anwendungsfall zumal die Stellungsregler sowohl direkt am Ventil, wie auch abgesetzt, also getrennt vom Ventil montiert werden können.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter:
http://www.buerkert.de/de/type/8692 und http://www.buerkert.de/de/type/8792
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.