CRIF vollzieht die komplette Übernahme von Inventia

Stärkung der Führungsposition im Bereich Digital Onboarding

Inventia (PresseBox) ( Hamburg, )
CRIF hat sämtliche Anteile an Inventia übernommen. Das von Andrea Cinelli im Jahr 2012 in Mailand gegründete Unternehmen ist dank der selbst entwickelten Softwaretechnologie Phygital 4X eines der führenden europäischen Unternehmen in den Bereichen Digital Onboarding, biometrische Videoerkennung und Video Collaboration. Die Rolle des Verwaltungsratsvorsitzenden und CEO von Inventia übernimmt zukünftig Enrico Lodi.

CRIF wurde bereits im März 2019 Mehrheitsanteilseigner von Inventia und stärkt mit der kompletten Übernahme seine Position für innovative Lösungen im Digital Onboarding, um Kreditinstituten, Versicherungsgesellschaften, Versorgungs- und Telekommunikationsunternehmen immer schnellere und bessere Lösungen in diesem Bereich bieten zu können.

Mit Hilfe der Technologie von Inventia konnte CRIF seine „Omnichannel Smart Onboarding“-Plattform für Kreditprozesse entwickeln und sie mit fortschrittlichen Komponenten erweitern, die das Benutzererlebnis in der „phygitalen“ (physischen + digitalen) Interaktion mit Endkunden durch eine End-to-End-Lösung verbessert. Die Lösung ist in der Lage, das digitale Angebot zu optimieren und gleichzeitig die Einhaltung der Gesetze zur Kundenauthentifizierung und -identifizierung in voller Übereinstimmung mit den KYC-Vorschriften (Know Your Customer) zu gewährleisten. Das Know-how, mit dem sich Inventia erfolgreich am Markt positionieren konnte, vereint künstliche Intelligenz, Biometrie, Identitätserkennung, Video-Identifizierung, Remote Collaboration und Technologien für digitale Signaturen. So entsteht ein phygitales Erlebnis, das den Akteuren ermöglicht, Conversions zu steigern und den Online-Verkauf von Produkten und Dienstleistungen zu optimieren.

Durch die Nutzung von Verfahren wie Video-Identifikation sowie der Identifizierung durch Systeme, die auf biometrischer Erkennung basieren, beispielsweise bei der Eröffnung von Bankkonten oder beim Erwerb von Finanzprodukten, erweitern Unternehmen ihre digitalen Vertriebskanäle. All dies erfolgt einfach durch die Verwendung eines Smartphones oder PCs: jederzeit und überall. 

Im Einklang mit seiner Investitions- und Innovationsstrategie, die seit jeher die Grundlage der DNA von CRIF bildet, stellt die Übernahme von Inventia einen weiteren entscheidenden Schritt dar, um die Kunden, die auf einem immer fortschrittlicheren und anspruchsvolleren globalen Markt tätig sind, besser zu bedienen zu können.

Über INVENTIA

Das 2012 in Mailand von Andrea Cinelli gegründete Softwarehaus Inventia wurde als Gartner Cool Vendor nominiert und ist einer der führenden europäischen Anbieter von Lösungen für digitales Onboarding, Videoerkennung und Kundenbindung. Inventia unterstützt viele Kunden weltweit, darunter führende Banken, Telekommunikationsunternehmen, Versorgungsunternehmen, Automobil- und Versicherungsgesellschaften und verfügt über Partnerschaften mit internationalen Unternehmen, darunter HP und Genesys, sowie über zahlreiche eingetragene Patente. In Zusammenarbeit mit HP hat es eine globale Partnerschaft aufgebaut, die zur Realisierung wichtiger Digitalisierungsprojekte für Bankfilialen und im Versorgungssektor geführt hat.

Für weitere Informationen: www.inventiaID.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.